Sie sind nicht eingeloggt.

Online-Handel 2011: Einkauf und Verkauf in ganz Europa

Einer der hauptsächlichen Vorteile im E-Commerce besteht darin, dass diese Form des Handels nicht an einen festen Standort gebunden ist. Für den Betreiber eines Online-Shops spielt es geschäftlich keine Rolle, ob er in einem winzigen Dorf, in einer kleinen Stadt oder in einer Metropole ansässig ist. Über das Internet werden die Angebote überregional gefunden und gekauft und der Versand von Waren in jeden noch so entlegenen Winkel von Deutschland ist aufgrund einer lückenlosen Logistik völlig unproblematisch geworden.

Als Online-Verkäufer würde man ohne Zweifel nicht auf den Gedanken kommen, bestimmte Regionen, Bundesländer oder Städte Deutschlands vom Handel auszuschließen. In Bezug auf den Europäischen Binnenhandel sieht die Situation allerdings vollkommen anders aus: Obwohl jeder deutsche Online-Händler die Möglichkeit hat, seine Waren grenzübergreifend, in allen 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union anzubieten, machen nur die wenigsten Marktteilnehmer von dieser Option Gebrauch. Aktuelle Studien und Umfragen belegen, dass rund zwei Drittel der Internet-Händler in Europa nicht dazu bereit sind, ihre Waren international anzubieten. Stattdessen beschränken sie sich auf den Handel im eigenen Land und verzichten damit auf ein erhebliches Umsatzpotenzial.

Die Gründe für die Zurückhaltung der Händler sind nachvollziehbar. Neben kulturellen und sprachlichen Barrieren herrscht hier vor allem Unsicherheit in Bezug auf die rechtlichen Bedingungen und Bestimmungen.
Auch die Abwicklung internationaler Zahlungssysteme und einer grenzübergreifenden Logistik wird von Online-Händlern als problematisch empfunden. Wenngleich diese Barrieren nachvollziehbar und verständlich sind, sollten sie keinesfalls einen Grund dafür bieten, auf den internationalen Handel zu verzichten. Online-Händler sollten sich vor Augen führen, dass es für jede Problemstellung im internationalen Handel mittlerweile einen erprobten und bewährten Lösungsansatz gibt und eine gut durchdachte Ausweitung des Absatzgebietes zudem eine erhebliche Umsatzsteigerung ermöglicht.

INTERNETHANDEL nutzt die Titelstory der aktuellen Ausgabe, um interessierten Händlern den grenzübergreifenden Handel innerhalb der Europäischen Union näher zu bringen. Hierzu greifen wir Barrieren und Problemstellungen konsequent auf und beschäftigen uns auf verständliche und nachvollziehbare Weise mit den jeweils besten Lösungen. Als Händler profitiert man dabei nicht nur von den erweiterten Möglichkeiten des Verkaufs von Waren. Auch das Thema internationaler Einkauf spielt eine wesentliche Rolle. Wer seine Produkte nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus anderen Ländern bezieht, der erhält die Chance, sein Sortiment überzeugend attraktiver zu gestalten, Waren besonders günstig zu beziehen und so seine Einkaufs- und Bezugskosten deutlich zu senken.


In der aktuellen Ausgabe von INTERNETHANDEL erfahren Sie:

• Wie Sie Waren innerhalb der Europäischen Union einkaufen und verkaufen.

• Wie Sie Barrieren überwinden und neue Märkte schnell erschließen.

• Wie Sie sprachliche Hürden mit externer Unterstützung meistern.

• Wie Sie Ihre Angebote von Anfang an rechtssicher gestalten.

• Wie Sie logistische Prozesse für den Außenhandel sofort optimieren.

• Auf was Sie bei der Suchmaschinenoptimierung außerhalb Deutschlands achten sollten.

• Welche erprobten Strategien Ihnen bei der internationalen Produktbeschaffung helfen.

• Wie Sie interessante Lieferanten finden und kontaktieren.

• Wie Sie optimal mit ausländischen Geschäftspartnern kommunizieren.

• Wie Sie europäische Trendprodukte finden und besonders günstig einkaufen. 

Online-Handel 2011: Einkauf und Verkauf in ganz Europa

Jetzt Gratis Leseprobe anfordern

Sie bekommen die Leseprobe direkt per E-Mail zugesendet

und können sofort erste Insider-Tipps nutzen.

Gratis Leseprobe anfordern


Top-Themen der Ausgabe 08/2011

Seite 04: Europaweiter Einkauf und Verkauf

Seite 04: Europaweiter Einkauf und Verkauf

Obwohl eines der Hauptziele der Europäischen Union darin besteht, einen gewinnbringenden und störungsfreien Binnenhandel zu ermöglichen, haben bislang nur wenige Online-Händler ihr Vertriebskonzept auf den grenzübergreifenden Handel in Europa ausgedehnt. INTERNETHANDEL hat sich mit dem europäischen Außenhandel beschäftigt und erklärt interessierten Händlern, wie sie ihr Unternehmen auf die Europäische Herausforderung vorbereiten.

Seite 42: Erfolgreiches Performance-Marketing

Seite 42: Erfolgreiches Performance-Marketing

Unter Performance-Marketing versteht man im E-Commerce-Maßnahmen und-Kampagnen, bei denen sich die Reaktion der Zielgruppe eindeutig messen und analysieren lässt. Der erfolgreiche Marketing-Stratege Peter Herold erklärt in INTERNETHANDEL Schritt für Schritt, wie man eine erfolgreiche Suchmaschinen-Kampagne konzipiert, umsetzt und auf ihren Nutzen und ihre Wirkung hin überprüft.

Seite 50: Online-Händler in der Touristik-Branche

Seite 50: Online-Händler in der Touristik-Branche

Der Handel mit Reisegutscheinen verbindet die Interessen von Endverbrauchern, Hotels und On-line-Händlern. Die roomnight easy GmbH erzielte im Jahr 2010 in diesem Handelssegment einen Umsatz von rund 4,4 Millionen Euro und hat sich vom Nischenunternehmen zum Branchen-gewinner entwickelt. Im Gespräch mit INTERNETHANDEL beleuchtet die Operation-Managerin Dörte Riepert das Geschäftsmodell und die Erfolgsfaktoren in diesem Bereich des Tourismus.

Seite 56: Verwendung von fremden Marken als AdWords grundsätzlich zulässig

Seite 56: Verwendung von fremden Marken als AdWords grundsätzlich zulässig

Google AdWords bilden eine hervorragende Möglichkeit, die Aufmerksamkeit von Verbrauchern auf bestimmte Suchbegriffe zu lenken. Unklarheit besteht allerdings darüber, ob es erlaubt ist, hierbei Marken als Keyword zu buchen. Der IT- und Medienanwalt Niklas Plutte klärt für INTERNETHANDEL über die urheberrechtlichen Bestimmungen auf und sorgt für rechtliche Sicherheit.

Seite 58: Neuer Treuhand-Service speziell für den Online-Großhandelseinkauf

Seite 58: Neuer Treuhand-Service speziell für den Online-Großhandelseinkauf

Online-Händler könnten von einem Einkauf in der gesamten EU profitieren und scheuen doch aufgrund rechtlicher oder sprachlicher Unsicherheiten vor der Warenbeschaffung im Ausland zurück. Der Großhandels-Marktplatz zentrada bietet sowohl Einkäufern als auch Lieferanten mit TradeSafe einen neuen Treuhand-Service zur sicheren Abwicklung von Auslandsbestellungen.

Gratis Leseprobe anfordern