Neue Kunden gewinnen über XING

Social Networking ist ein ausgeprägter Trend unserer Zeit. Neben eher privat ausgerichteten Netzwerken, wie Facebook, Twitter oder Google+, spielen dabei auch Business-Portale eine immer wichtigere Rolle. Anhand der Plattform XING erklärt INTERNETHANDEL, wie man professionelle Netzwerke zur Kontaktanbahnung und zur Kundengewinnung nutzt und gibt hilfreiche Tipps für erfolgreiches Networking.

XING CEO Thomas Vollmoeller

Seit Oktober 2012 neuer CEO der XING AG - Dr. Thomas Vollmoeller - Bildquelle: xing.com

Was Facebook für den privaten Nutzer, das sind XING und LinkedIn für die Business-Welt: Professionelles Netzwerke, vollständig darauf abgestimmt, Geschäftsleute miteinander in Verbindung zu bringen. Gegründet wurde XING im Jahr 2003. Das Netzwerk basiert auf dem sogenannten „Kleine-Welt-Phänomen“. Hierbei handelt es sich um eine Hypothese aus den 1960er Jahren, die besagt, dass jeder Mensch auf der Welt mit jedem anderen Menschen über nur wenige Ecken bekannt ist. XING nutzt dieses Prinzip und stellt seinen angemeldeten Mitgliedern beim Aufruf eines Profils grafisch dar, über welche bestehenden Bekanntschaften sie Zugang zu der jeweiligen Person haben. Dies erleichtert natürlich die Kontaktaufnahme mit potenziellen Partnern erheblich und ist einer der hauptsächlichen Gründe für die starke Nutzung der Plattform unter Geschäftsleuten. Das XING-Netzwerk verfügt heute über mehr als 12 Millionen Benutzer. Hiervon stammen rund 5,5 Millionen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Der Zugang zu der Plattform erfolgt wahlweise kostenlos oder gegen eine jährliche Gebühr ab 66,60 Euro. Bereits in der Gratis-Version stehen zahlreiche Funktionen zur Verfügung. Die kostenpflichtige Mitgliedschaft bietet Vorteile wie eine erweiterte Suchfunktion, vereinfachte Möglichkeiten der Kontaktaufnahme oder die Nutzung von verbesserten Konditionen bei bestimmten Partnerangeboten. Das Grundprinzip der Anwendung ähnelt anderen sozialen Netzwerken. Angemeldete Benutzer legen ein Profil an, das sowohl berufliche, wie auch private Daten und Informationen, ein Profilbild oder eine Beschreibung der persönlichen Interessen enthalten kann. Anwender können nun nach bestimmten Kriterien suchen, Kontakte ihrer Kontakte betrachten, sich innerhalb von Themen-Foren an Diskussionen beteiligen oder Gruppen zu bestimmten Schwerpunkten beitreten.

Strategische Kundengewinnung nach  Plan

Besonders wichtige Bestandteile jeden Profils bei  XING sind die beiden Rubriken „Ich biete“ und „Ich suche“. Hier können Geschäftsleute gezielt angeben, welche Dienstleistungen, Projekte oder Produkte sie einerseits selbst vermarkten und an welchen Kontakten oder Leistungen sie  andererseits interessiert sind. Die beiden Rubriken bilden bei XING den Schlüssel zu neuen geschäftlichen Kontakten, da sie es den Benutzern  ermöglichen, sehr gezielt nach interessanten Personen zu suchen. Aufgrund dieser Eigenschaften bildet XING das optimale Instrument zur strategischen Kundengewinnung. Allerdings gilt es auch hier, wie in jedem sozialen Netzwerk, bestimmte Regeln und Richtlinien einzuhalten, wenn man die Plattform wirklich erfolgreich nutzen will. Um Einsteigern bei XING die optimale Nutzung des Netzwerkes zur Kundengewinnung zu erleichtern, haben wir fünf wirksame Expertentipps zusammengestellt, die Ihnen dabei  helfen sollen, die Plattform möglichst effizient einzusetzen.

5 Tipps für die strategische Kundengewinnung

Tipp 1: Bemühen Sie sich um ein professionelles Profil

Bei XING dreht sich alles um Ihr Profil. Da Ihre persönliche Kontaktseite das erste ist, was ein potenzieller Interessent von Ihnen zu sehen bekommt, sollten Sie sich hier um einen besonders seriösen, professionellen und informativen Auftritt bemühen. Das beginnt bei ihrem Profilbild, das möglichst ansprechend und sympathisch sein sollte, geht über die lückenlose Angabe Ihrer bisherigen beruflichen Stationen und reicht hin bis zum akribischen Ausfüllen

INTERNETHANDEL Ausgabe Nr. 109 (11/2012) Geklonte Geschäftsideen - Copycats: Gut kopiert ist halb gewonnen Artikel aus Ausgabe Nr. 109 (11/2012)
(für Abonnenten nachbestellbar)

Das war ein Artikel aus der Ausgabe 11/2012. Nichts mehr verpassen! Abonnieren Sie jetzt INTERNETHANDEL.

Jetzt 30 Tage testen

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.