White Paper zur „Button-Lösung“: Hilfreiche Anleitung für Online-Händler

Button: KaufenMit dem Inkrafttreten des „Gesetz zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs zum besseren Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher vor Kostenfallen im elektronischen Geschäftsverkehr“ am 1. August 2012 ergeben sich weitreichende Folgen für Online-Shops und deren Betreiber hinsichtlich der Informationspflichten und der Gestaltung des Bestellprozesses. Um Online-Händler dabei zu unterstützen ihre Shops in den wenigen verbleibenden Wochen rechtssicher umzugestalten, hat der Händlerbund jetzt eine aktualisierte Version seines White Papers „Button-Lösung“ veröffentlicht.

Hier wird u.a. erklärt, welche Änderungen die Informationspflichten durch den neu in §312g BGB eingefügten Absatz 2 erfahren, wie durch den Bestellbutton am Ende des Bestellvorgangs begrifflich klar auf die Kostenpflicht der bestellen Leistung hingewiesen werden muss. Ein einfacher Button „Bestellen“ reicht damit nicht mehr aus und birgt ein erhebliches Gefahren-Potenzial für den Shop-Betreiber durch Abmahnungen.

So sind auf der Bestellübersichtsseite klare und verständliche Angaben zu Produktmerkmalen, der Vertrags-Mindestlaufzeit (bei dauernden oder regelmäßig wiederkehrenden Leistungen), zum Gesamtpreis und eventuell anfallenden Versand- und Zusatzkosten zu machen und überdies hervor zu heben.

Das White Paper „Button-Lösung“ gibt hierzu einen hilfreichen Gestaltungsvorschlag, wie solch eine Bestellübersichtsseite mit hervorgehobenen Pflichtinformationen und einem gesetzeskonformem Bestellbutton, der auf die Kostenpflicht hinweist, aussehen kann. Es werden verschiedene zulässige Bezeichnungen des Buttons aufgeführt, sodass jeder Online-Händler je nach Art der angebotenen Leistungen schnell eine begrifflich passende und doch rechtssichere Formulierung wählen kann. Gleichzeitig werden Beispiele für ab dem 1. August 2012 nicht mehr zulässige Bezeichnungen des Bestellbuttons gegeben. Neben Informationen zu Einbindung der AGB werden außerdem nützliche Programmierhinweise zur Umsetzung der neuen Regelungen gegeben.

Wir legen dieses White Paper des Händlerbundes jedem Online-Händler ans Herz, denn zur Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben verbleibt nicht mehr viel Zeit. Shop-Betreiber finden in diesem Dokument ein nützliches Hilfsmittel zur rechtssicheren Gestaltung ihres Online-Shops, das sie vor den durchaus fatalen Konsequenzen einer Nicht-Umsetzung der neuen Regelungen bewahren kann. Zum einen kommt bei fehlenden Pflichtinformationen rechtlich gesehen kein Kaufvertrag zustande, was zu einer unbegrenzten Rückgabemöglichkeit des Käufers führt. Zum anderen liegt ein abmahnfähiger Wettbewerbsverstoß vor, dessen Konsequenzen sicher nicht lange auf sich warten lassen werden.

Das White Paper „Button-Lösung“ kann auf den Seiten des Händlerbunds kostenlos heruntergeladen werden:
http://www.haendlerbund.de/hinweisblaetter/finish/1-hinweisblaetter/99-button-loesung (PDF, 761kb)

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.