Start-App des BMWi unterstützt Start-ups bei der Gründung

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ließ im Rahmen seiner Start-up-Offensive einen mobilen Gründungsbegleiter in Form einer App für Android- und iOS-Geräte entwickeln, die unter dem Namen „Start-App“ kostenlos heruntergeladen werden kann. Die App soll angehenden Jungunternehmern schnell und einfach wichtige Fragen zur Existenzgründung beantworten.

Start-App für Existenzgründer

Mit dieser App will das BMWi gezielt Existenzgründer, speziell aus der IT- und Hightechszene, ansprechen und die Gründung von Start-ups fördern. Die Start-App soll dabei nicht nur über aktuelle News aus der Start-up-Welt informieren, sondern Jungunternehmern auch aufzeigen, welche Beratungsangebote sie in Anspruch nehmen können. Experten aus verschiedenen Branchen beantworten ebenfalls Fragen zu Existenzgründung, andere Gründer berichten über ihre eigenen Erfahrungen, geben Einblicke in die Start-up-Szene und unterstützen angehende Jungunternehmer mit Tipps. Außerdem soll die App relevante Förderprogramme vorstellen, welche Fördermittel diese umfassen und an welche Ansprechpartner sich Gründer dafür zu wenden haben. Bei weitergehenden Fragen können direkt aus der App die entsprechenden Info-Hotlines des BMWi kontaktiert werden, um z.B. Fragen zur Unternehmensfinanzierung zu klären. Abgerundet wird das Informationsangebot durch ein Gründerlexikon, in dem alle relevanten Begriffe zum Themenkomplex „Start-up“ nachgeschlagen werden können.

Die Start-App kann im iTunes App Store und im Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden:
» Start-App für iOS im iTunes App Store
» Start-App für Android im Google Play Store

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.