Schutz vor Abmahnungen im Internet – der kostenlose Abmahncheck für Ihre Website

Vielleicht ist Ihnen als Online-Shop – oder Website-Betreiber auch schon mal Post ins Haus geflattert, die sich dann als kostenpflichtige Abmahnung herausgestellt hat. Ob Impressum, AGBs, Widerrufsbelehrung oder Ihre Facebook-Fanpage – mögliche Fehlerquellen verbergen sich überall und spezialisierte Abmahnanwälte sind täglich auf der Suche nach genau solchen Abmahnfallen. Doch Sie können sich davor schützen.

Abmahnuncheck gegen Massenabmahnungen im Internet

Damit Website- und Shop-Betreiber ihre Seiten auf potenzielle Abmahngefahren überprüfen können, hat die eRecht24 GbR einen kostenlosen Abmahncheck eingerichtet. In wenigen Minuten können Sie durch die Beantwortung verschiedener Multiple-Choice-Fragen Angaben zu Ihrer Website machen und erhalten eine umfassende Risikoeinschätzung, die Ihnen dabei helfen kann,  die häufigsten Abmahnfallen zu vermeiden. Keine Sorge, Sie müssen dafür keinerlei persönliche Daten oder die URL Ihrer Seite preisgeben!

Der Abmahncheck stellt Ihnen Fragen zu den Bereichen Domainrecht, Namen, Impressum, verwendeten Bildern, Datenschutz, Fernabsatzrecht und Marketing und unterstützt Sie dabei, die typischen Fehlerquellen zu identifizieren bzw. auszuschließen, die immer wieder zu Massenabmahnungen führen. Dass ein fehlendes oder nur umständlich zu erreichendes Impressum den gesetzlichen Vorschriften nicht genügt und daher ein potenzielles Abmahnrisiko darstellt, ist den meisten mittlerweile wohl bekannt. Allerdings können schon Formulierungsfehler in Ihrer Widerrufsbelehrung ebenfalls zur Kostenfalle werden, obwohl aus Ihrer Sicht vielleicht klar zu verstehen ist, was damit gemeint ist. Auch die Verwendung fremder Markennamen zu Werbezwecken oder gar in Ihrer Domain kann durchaus teuer werden.

Auf diese und viele weitere Risiken weist Sie der Abmahncheck hin. Nach Beantwortung aller Fragen werden Ihnen die Ergebnisse übersichtlich und nach den verschiedenen Bereichen sortiert aufgelistet. Nach dem Ampelprinzip werden Risikoeinschätzungen für die einzelnen Elemente dargestellt, sodass Sie rechtliche Sicherheitslücken sofort erkennen können. Zu jeder potenziellen Abmahngefahrenquelle gibt es ein entsprechendes Video-Tutorial, in dem Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt, wie das jeweilige Risikoelement rechtssicher gestaltet werden kann. Das Online-Videotraining „Die rechtssichere Website“ bestehend aus 7 Video-Modulen, 7 eBooks einem Live Webinar sowie Audio- und Folienmaterial kann für 129,00 Euro (inkl. MwSt) bestellt werden.

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.