Die 40-Euro-Klausel beim Widerrufsrecht im Online-Handel

GesetzbuchEs gibt Tage, da wünscht man sich als Online-Händler nichts sehnlicher, als Jurist zu sein oder doch zumindest einen versierten Fachanwalt für Internetrecht oder einen erfahrenen Experten für Verbraucherrecht in der Familie oder im Freundeskreis zu haben. Im europäischen und vor allem im deutschen E-Commerce sind sämtliche Eventualitäten gesetzlich verbindlich geregelt. Doch bevor man sich durch den dichten Paragraphen-Dschungel gearbeitet hat, sind die meisten Regelungen längst überholt und nicht selten durch noch komplizierte Bestimmungen ersetzt worden. Ein besonders gelungenes Beispiel für die gesetzlich verordnete Verwirrung von Marktteilnehmern und Verbrauchern ist das berüchtigte Widerrufsrecht. Und nachdem mittlerweile nun jeder weiß, dass Kunden ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen von einem im Internet getätigten Einkauf zurücktreten können, besteht weiterer Klärungsbedarf in Bezug auf die sogenannte „40-Euro-Klausel“.

Diese besagt im Prinzip, dass der Verbraucher die Kosten für die Rücksendung zu tragen hat, wenn der Preis der gekauften Ware unter 40,00 Euro liegt. Gültig wird die Bestimmung allerdings nur dann, wenn der Online-Händler in seinem Web-Shop bestimmte Bedingungen erfüllt. Um nun die Verwirrung komplett zu machen: Darüber hinaus ist es unter bestimmten Voraussetzungen ebenso möglich, dass der Verbraucher die Kosten der Rücksendung auf bei teureren Einkäufen übernehmen muss. Damit die Leser von INTERNETHANDEL auch ohne Jura-Studium wissen, was in Sachen Rücksendekosten zu beachten ist, haben die Redakteure die Fachanwältin Sabine Heukrodt-Bauer darum gebeten, die aktuelle Rechtslage in verständlicher Weise zu erklären. Die Spezialistin für Internetrecht ist diesem Wunsch nachgekommen und sagt Online-Händlern ganz konkret was Sie zu tun haben, um erhöhte Kosten und Auseinandersetzungen mit ihren Kunden zu vermeiden und um ihren Internet-Shop rechtlich auf stabile Füße zu stellen.

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.