INTERNETHANDEL bringt Investoren und Start-ups zusammen

Die deutsche Gründerszene ist aktiv und lebhaft. Allerdings wird es für viele Start-ups immer schwieriger, ihre Konzepte und Geschäftsideen erfolgreich zu finanzieren. Trotz niedriger Zinsen sind die Banken kaum dazu bereit, Gründern entsprechende Mittel zur Verfügung zu stellen. INTERNETHANDEL will nun für Start-ups einen Weg aus der Kreditklemme schaffen und eine Vermittlung zwischen kreativen Unternehmensgründern und passenden Investoren in die Wege leiten. Wenn auch Sie nach einem Investor für Ihre eigene Geschäftsidee suchen, dann sollten Sie den nachfolgenden Artikel sehr aufmerksam lesen und anschließend Ihre Kontaktdaten hinterlassen.

INTERNETHANDEL bringt Investoren und Start-ups zusammen

Aller Anfang ist schwer: Vor allem als Jungunternehmer

Die Gründung eines eigenen Unternehmens ist eine spannende und aufregende Angelegenheit. Es macht großen Spaß, eigene Ideen einfach in die Tat umzusetzen und Schritt für Schritt an der eigenen beruflichen Zukunft zu arbeiten. Leider kommen heute aber immer mehr gute Geschäftsideen nicht über die theoretische Planungsphase hinaus, weil es ihren Erfindern einfach an den nötigen Finanzmitteln fehlt. Man braucht nun einmal ein wenig Geld, um das Unternehmen zu starten. Neben Entwicklungs-, Raum- und Personalkosten darf man auch den Lebensunterhalt des Gründers während der Startphase nicht vergessen. Wer von Hause aus mit üppigen Finanzen ausgestattet ist oder die Gelegenheit hatte, Geld zurückzulegen, der kann sein Unternehmen oft aus eigenen Mitteln aufbauen. Doch was ist mit all jenen, denen es hierfür einfach am nötigen Kleingeld mangelt?

Nachdem sich die Banken und Geldinstitute in Deutschland in Folge der Krise immer noch sehr zurückhaltend geben, wenn man sie um einen Kredit für die Finanzierung eines Start-ups bittet, fällt der klassische Finanzierungsweg schon einmal weg. Alternativ können sich Gründer um öffentliche Mittel und staatlich geförderte Darlehen bewerben. Dies kostet allerdings viel Zeit und ist im Hinblick auf den Erfolg nur schwer zu prognostizieren. Eine recht moderne Variante der Gründungsfinanzierung ist das sogenannte Crowdfunding. Hier werden von sehr vielen Kleinanlegern geringe Beträge eingesammelt, die dann insgesamt ein ausreichendes Startkapital ergeben sollen. Aber mal ganz ehrlich: Wollen Sie als Erfinder einer genialen Geschäftsidee Ihr einmaliges Konzept wirklich kreuz und quer durchs Internet verbreiten, ohne zu wissen, wer es dort alles zu Gesicht bekommt? Sicher nicht. Und auch Ihre finanzielle Planung und Ihr Businessplan gehören doch nicht in die Hände der „Crowd“. Immerhin handelt es sich um sensible und vertrauliche Informationen.

Ideenschmiede INTERNETHANDEL: Ein neues Konzept zur Start-up-Finanzierung

Mit den herkömmlichen Möglichkeiten kommt man hier also scheinbar nicht weiter. Diese Überlegung ist auch den Machern und Redakteuren von INTERNETHANDEL durch den Kopf gegangen und war in den letzten Monaten immer wieder Thema in zahlreichen Meetings und Redaktionssitzungen. Hier ist es vor allem Gründer und Geschäftsführer Mario Günther, der immer wieder folgenden Gedanken ins Spiel brachte:

„Es gibt auf der einen Seite unzählige Gründer, die zur Verwirklichung ihrer Geschäftsideen verzweifelt auf der Suche nach Kapital sind und es gibt auf der anderen Seite mindestens ebenso viele Investoren, die gerne in aussichtsreiche Start-ups investieren würden, aber große Schwierigkeiten damit haben, überhaupt geeignete Kandidaten zu finden, die sie unterstützen können. Das muss man doch im Zeitalter des Internets und der digitalen Kommunikation ändern.“

Nach langen Debatten und internen Diskussionen hat sich das Team von INTERNETHANDEL schließlich entschieden, über den Aufbau eines Portals nachzudenken, das Investoren auf der einen und Gründer von Start-ups auf der anderen Seite miteinander ins Gespräch bringt. Hierbei soll vor allem die beiderseitige Vertraulichkeit im Vordergrund stehen. Welcher Gründer möchte schon gerne mit seiner Geschäftsidee hausieren gehen, um letztlich erleben zu müssen, dass ein anderer Unternehmer ihm sein Konzept wegschnappt.

Diskretion und Vertrauen sind also die wichtigsten Eigenschaften einer Vermittlungsplattform zwischen Gründern und Investoren. Gleichzeitig darf aber die Kommunikation zwischen beiden Gruppen nicht behindert werden und das Ziel muss sein, dass viele aussichtsreiche, seriöse und interessante Geschäftsideen zuverlässig und solide finanziert werden.

Jetzt Bestellen und 30 Tage testen
 

Testen Sie uns mit
30 Tage Geld-zurück-Garantie
1 Jahr zum Sonderpreis
für nur 36,- Euro


Bestellen & 30 Tage testen


 

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.