Tiefe Einblicke für Website-Betreiber: Das neue Google Analytics 5

Wer seinen Web-Shop optimal führen will, der muss das Verhalten seiner Besucher kontinuierlich beobachten und analysieren. Vor allem kleine und mittlere Internetunternehmen nutzen hierzu bevorzugt den kostenlosen Dienst Google Analytics. Die Analyse-Software steht jetzt bereits in der fünften Version zur Verfügung. INTERNETHANDEL stellt das Tool und seine wichtigsten neuen Funktionen vor.

Tiefe Einblicke: Google Analytics 5

Im Online-Handel bildet der eigene Web-Shop das Zentrum der gesamten geschäftlichen Tätigkeit. Er entspricht in dieser Hinsicht dem Ladenlokal eines stationären Händlers. Während er allerdings in direktem Kontakt und Austausch mit seinen Kunden steht, diese bei ihren Einkäufen befragen kann und unmittelbar ihre Reaktionen wahrnimmt, begegnen die Seitenbesucher dem Online-Händler zunächst als undurchschaubare und anonyme Masse. Serverberichte sind zwar in der Lage, reine Besucherzahlen zu dokumentieren. Für eine vertiefte Analyse reichen diese Daten aber bei Weitem nicht aus. Diese ist gleichwohl sehr wichtig, da sie den Shop-Betreiber dabei unterstützt, sein Angebot besser auf seine Zielgruppen abzustimmen, Abbrüche zu reduzieren und die Kaufquote zu erhöhen.

Wer seiner Internetkundschaft beim Stöbern und Shoppen über die Schulter schauen möchte, der benötigt hierzu eine spezielle Anwendung. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist hier der kostenlose Dienst Google Analytics die erste Wahl. Doch was genau leistet die Analysesoftware, die heute im Hintergrund der meisten kommerziellen Internetseiten ihren Dienst versieht?

Google Analytics-Funktionen in der Übersicht

Google Analytics soll Betreiber von Internetseiten in die Lage versetzen, mit wenig Aufwand und einfachen Mitteln eine professionelle Webanalyse durchzuführen. Um den Dienst nutzen zu können, genügt es, ein kostenloses Konto bei Google anzulegen und dort eine Tracking-ID sowie einen Tracking-Code anzulegen. Sobald diese Daten in den Quelltext der eigenen Seite eingefügt wurden, beginnt das System im Hintergrund damit, Nutzungsdaten zu sammeln und über eine einfach zu bedienende und übersichtlich gestaltete Plattform zur Verfügung zu stellen.
Unterschiedliche Analyse-Tools messen und analysieren nicht nur die Anzahl von Besuchern auf Seiten und Unterseiten, sondern liefern viele zusätzliche Daten. Sie zeigen, wie sich Interessenten im Shop bewegen, wie sie auf bestimmte Inhalte reagieren, ob sie die Seiten einmalig oder regelmäßig besuchen oder an welcher Stelle sie ihren Besuch abbrechen. Darüber hinaus erfasst Google Analytics, woher die verschiedenen Besucher stammen und liefert interessante Informationen über die eingesetzten Endgeräte und Betriebssysteme.

Angezeigt werden die gesammelten Daten im sogenannten Dashboard. Hier bestimmt der Seiten-Betreiber selber, welche Informationen er immer im Blick behalten möchte. Verschiedene Analyse-Tools, von Google Widgets genannt, können mit der Maus einfach in das Dashboard gezogen und dort individuell angeordnet werden. Google Analytics stellt seinen Anwendern darüber hinaus standardisierte Berichte mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten zur Verfügung, die zusätzlich vielschichtig gefiltert und selektiert werden können. Außerdem lassen sich auch vollständig eigene Berichte einrichten, verändern und anpassen, so dass Google Analytics dem Nutzer immer genau die Daten zur Verfügung stellt, die für ihn besonders wichtig sind.

Besonders stark und leistungsfähig ist Google Analytics in Bezug auf die sogenannten Content-Berichte. Diese zeigen die Top-Inhalte von Websites, dokumentieren, wie häufig einzelne Seiten besucht werden, messen, wie lange sich Besucher dort aufhalten, zeigen, wonach auf den Seiten gesucht wurde oder ermitteln die Anzahl an Conversions. Darüber hinaus stellt Google Analytics Tools zur Verfügung, mit denen sich der Erfolg und die Wirkung von Werbemaßnahmen gezielt messen und überprüfen lassen, unterstützt Seiten-Betreiber aktiv bei der Suchmaschinenoptimierung und stellt insgesamt sämtliche Daten und Informationen zur Verfügung, die benötigt werden, um die eigenen Shop-Seiten umfassend, gründlich und vor allem aussagekräftig zu analysieren.

Aktuell ist Google Analytics bereits in der Version 5 verfügbar. INTERNETHANDEL zeigt Ihnen die wichtigsten Neuerungen der bisher innovativsten Fassung der vielseitigen Analysesoftware.

1. Neues Design

Google Analytics 5 präsentiert sich nicht nur mit vielen neuen Funktionen, sondern auch in einem überarbeiteten Design. Insgesamt sind die verschiedenen Ansichten moderner, frischer und aufgeräumter gestaltet worden. Der Bereich „Verwaltung“ enthält jetzt die übergreifenden Funktionen. Hier können auf Wunsch unter anderem der Tracking-Code aktualisiert, Marketingziele für die Seite definiert oder E-Mail-Einstellungen geändert werden. Interessant ist die neue Möglichkeit, sich als Anwender verschiedene Dashboards anzulegen. Deren Einrichtung ist dabei kinderleicht und lässt sich …

INTERNETHANDEL Ausgabe Nr. 110 (12/2012) Online-Marketing für Gewinner - 40 Tipps für erfolgreichen E-Commerce Artikel aus Ausgabe Nr. 110 (12/2012)
(für Abonnenten nachbestellbar)

Das war ein Artikel aus der Ausgabe 12/2012. Nichts mehr verpassen! Abonnieren Sie jetzt INTERNETHANDEL.

Jetzt 30 Tage testen

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.