Unverzichtbar für jeden Shop: 6 gute Gründe für die Google Webmaster-Tools

Als Shop-Betreiber verfolgen Sie mit Ihren Internetseiten eine ganze Reihe von Zielen. Eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg im Online-Handel ist dabei die Nutzung von möglichst vielen Daten und Informationen, die Ihnen dabei helfen, den aktuellen Status Ihrer Seiten zu erkennen, Probleme frühzeitig zu identifizieren und Ihren Auftritt im Web stetig zu optimieren. Mit den Webmaster-Tools stellt Google ein kostenloses System zur Verfügung, das all diese Anforderungen überzeugend erfüllt.

Google Webmaster-Tools

Google Webmaster-Tools: Alle wichtigen Daten immer im Überblick

Die Google Webmaster-Tools sind ein einfach zu bedienendes und kostenloses System, mit dem Sie in Echtzeit wichtige Informationen über Ihre Shop-Seiten anzeigen lassen können. Diese Informationen unterstützen Sie aktiv dabei, Ihr Ranking bei der Suchmaschine zu verbessern, zu erkennen, über welche Suchbegriffe Besucher auf Ihre Seiten gelangen und Probleme frühzeitig zu identifizieren. Außerdem werden Sie von Google bei der Optimierung Ihrer Seiten unterstützt und erhalten praktische Hinweise, wie sich Schwierigkeiten bei der Indizierung Ihrer Shop-Seiten vermeiden und lösen lassen.

Eines vorab: Die reine Anmeldung bei den Google Webmaster-Tools wird Ihr Ranking noch nicht automatisch verbessern. Die Tatsache, dass Sie das System nutzen, fließt nicht in die Bewertung Ihrer Seiten durch Google ein. Allerdings erhalten Sie hierdurch Zugriff auf eine Vielzahl von Informationen, Daten und Darstellungen, mit denen Sie erlernen, sowohl Ihre Besucher als auch die Betrachtungsweise durch Google besser zu verstehen. Außerdem bilden die Webmaster-Tools einen direkten Kommunikationskanal zwischen Ihnen und der Suchmaschine. Diesen können Sie nutzen, um Google wichtige Informationen über Ihre Seiten zu übermitteln. Darüber hinaus werden Sie automatisch über sämtliche Störungen und Probleme informiert, die Google auf Ihren Seiten feststellt.

Ihre ersten Schritte mit den Google Webmaster-Tools

Die Webmaster Tools sind bei Seiten-Betreibern vor allem deshalb so beliebt, weil sie viele Informationen gratis bereitstellen, die Sie ansonsten nur innerhalb von kostenpflichtigen Monitoring-Systemen erhalten würden. Außerdem wissen Webmaster es zu schätzen, dass hier unmittelbar die Daten von Google selber zum Einsatz kommen. Auswertungen, Interpretationen und Darstellungen bedienen sich also unmittelbar an der Quelle. Wer angesichts der jüngsten Diskussionen über Spähprogramme und Datensicherheit unschlüssig darüber ist, ob er einem System wie den Google Webmaster-Tools vertrauen kann, der sollte sich vor Augen führen, dass hier keine Daten erhoben oder generiert werden. Die Webmaster-Tools machen Ihnen lediglich diejenigen Informationen zugänglich, die Google ohnehin erhebt, filtert, auswertet und speichert.

Ein besonderer Vorteil ist die hohe Geschwindigkeit, mit der Sie damit beginnen können, die Webmaster-Tools selber zu nutzen. Voraussetzung ist zunächst, falls noch nicht vorhanden, ein eigenes Google-Konto. Wenn Sie noch nicht über einen solchen Account verfügen, dann können Sie ihn mit einigen Mausklicks und Eingaben innerhalb von wenigen Minuten auf den Seiten von Google erstellen. Sobald Ihr Google-Konto freigeschaltet ist, können Sie sich mit Ihren persönlichen Daten für die Webmaster-Tools anmelden.

Um mit dem System arbeiten zu können, müssen Sie nun Ihre Seite, oder optional auch mehrere Seiten, bei den Webmaster-Tools anmelden. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Website hinzufügen“ und geben Sie dort die URL Ihres Shops ein. Anschließend müssen Sie Google gegenüber nachweisen, dass es sich bei Ihnen tatsächlich um den Eigentümer der angegebenen Seite handelt. Hierzu können Sie entweder eine leere Textdatei mit einem bestimmten Namen in das Hauptverzeichnis Ihrer Seiten hochladen oder einen von Google gelieferten Tag in den Meta-Bereich Ihrer Seite eintragen. Google überprüft nun umgehend, ob Sie diesen Schritt ordnungsgemäß abgeschlossen haben und schaltet Ihre Seite im Anschluss daran für die Webmaster-Tools frei.

Wenn Sie sich anschließend bei den Webmaster-Tools anmelden, wird Ihnen auf der Startseite eine Liste aller von Ihnen eingetragenen Seiten angezeigt. Der Klick auf einen Eintrag führt Sie nun direkt zum Dashboard der jeweiligen Seite. Hier werden Ihnen sofort wichtige Informationen zu Ihrer Seite angezeigt. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Grundeinstellungen vorzunehmen. Stellen Sie hier zum Beispiel ein, ob Sie eine URL mit oder ohne „www“ bevorzugen, in welchem Land Ihre Seiten aktiv sind oder wie häufig der Google Bot Ihren Shop besuchen soll. Außerdem können Sie jetzt auch weitere Nutzer anlegen und für die Webmaster-Tools freischalten.

Die Webmaster Tools im täglichen Arbeitseinsatz

Die Einrichtung und Einstellung der Webmaster Tools ist jetzt abgeschlossen und Sie können mit der eigentlichen Arbeit beginnen. Hauptsächlich informiert Sie das System über den aktuellen Status Ihrer Seiten, zeigt Ihnen Daten rund um die Zugriffe durch Besucher an und unterstützt Sie bei der Optimierung Ihrer Seiten für das Ranking bei Google.

So erkennen Sie zum Beispiel auf einen Blick, ob Google beim Besuch Ihrer Seiten bestimmte Probleme festgestellt hat, wie häufig Ihr Shop besucht wurde und wie lange der eigentliche Crawling-Vorgang gedauert hat. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen darüber, ob Google Schadsoftware, Verletzungen des Urheberrechts oder Verstöße gegen die Google-Richtlinien festgestellt hat. Schließlich können Sie sich Ihre eigenen Seiten auch so anzeigen lassen, wie sie durch den Google Bot gesehen werden.

Im Bereich Zugriffe stehen Ihnen Daten zur Verfügung, die vor allem der Optimierung Ihrer Seiten für die Suchmaschinen dienen. Hier erkennen Sie, unter welchen Suchbegriffen Besucher auf Ihre Seiten gelangt sind, welche Backlinks Google im Internet festgestellt hat, welche internen Links bisher von Ihnen eingerichtet wurden und wie sich Ihre Präsenz bei Google+ auf Ihre Seitenbesuche ausgewirkt hat. Zu jedem dieser Berichtsbereiche stehen Ihnen verschiedene Darstellungen mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und Optionen zur Verfügung.

Schließlich steht Ihnen zusätzlich der Bereich Optimierung zur Verfügung. Google bietet Ihnen hier eine Reihe von Funktionen zur verbesserten Steuerung und Anpassung Ihrer Seiten. So können Sie beispielsweise eigene Sitemaps einrichten, Seiten aus dem Index entfernen, die Qualität Ihrer Meta-Informationen überprüfen oder Erkenntnisse über Inhalte gewinnen, auf die der Google Bot nicht zugreifen kann.

Grund 1: Verlässliche Informationen über die eigene Seiten erhalten

Die Google Webmaster-Tools bieten Ihnen in übersichtlicher und komprimierter Form viele verschiedene Informationen über Ihre Web-Seiten und halten zahlreiche Tabellen, Grafiken und Auswertungen bereit, die Ihnen bei der optimalen Steuerung Ihrer Shop-Seiten helfen.

Grund 2: Erkennen, wie Google die Seite betrachtet

Mit den Webmaster-Tools haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Seiten so zu betrachten, wie sie von Google und dem Google Bot gesehen werden. So erhalten Sie aus erster Hand wichtige Anhaltspunkte für Bereiche, innerhalb derer Sie optimierend eingreifen können, um Ihr Ranking bei Google gezielt zu verbessern.

Grund 3: Bestehende Probleme sofort identifizieren

Die Google Webmaster-Tools zeigen Ihnen bestehende Probleme mit Ihren Seiten in Echtzeit an. Sie erkennen sofort, ob der Google Bot auf bestimmte Inhalte nicht zugreifen kann oder ob andere Konflikte bestehen, die eine negative Auswirkung auf Ihr Ranking und Ihre Position auf den Suchergebnisseiten haben.

Grund 4: Weitreichende Optimierungsmöglichkeiten nutzen

Innerhalb der Webmaster-Tools stellt Ihnen Google viele Tipps und Anleitungen zur Verfügung, mit denen Sie die Präsenz Ihrer Seiten im Internet umfassend optimieren können. Sie erfahren nicht nur von Problemen, Engpässen und Konflikten, sondern erhalten hilfreiche Hinweise auf erprobte Lösungsmöglichkeiten.

Grund 5: Unangenehme Überraschungen vermeiden

Wenn Google Verstöße gegen die eigenen Richtlinien feststellt, kann das für Ihre Seiten schwerwiegende Folgen haben, die bis zu einem Ausschluss aus dem Index reichen. Mit den Webmaster-Tools erfahren Sie frühzeitig, ob Google Faktoren feststellt, die gegen die Richtlinien verstoßen. So haben Sie die Gelegenheit, rechtzeitig für Abhilfe zu sorgen, bevor Ihnen ernsthafte Konsequenzen drohen.

Grund 6: Maßnahmen für ein besseres Ranking ergreifen

Darüber hinaus bieten Ihnen die Google Webmaster-Tools eine wertvolle Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Seiten für die Suchmaschinen. Sie erkennen auf Anhieb, unter welchen Suchbegriffen Sie von Ihren Kunden im Internet gefunden wurden, an welcher Position Ihre Angebote bei der Google-Suche auftauchen und wie sich das Suchvolumen und die Klickraten in den letzten 90 Tagen entwickelt haben.

 

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.