[Start-ups] 10 neue Internet-Geschäftsideen im Oktober 2017

Bei jeder Unternehmensgründung ist eine clevere Geschäftsidee schon die halbe Miete. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Da wir wissen, dass das nicht so einfach ist, die richtige Geschäftsidee zu finden, stellt internethandel Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Portal Geschäftsideen.de jeden Monat 10 neue und erfolgreiche Ideen für tragfähige Geschäftsmodelle im E-Business vor.

 

❶ Brandmelder für dichte Besiedlung

Bei Lumkani handelt es sich um einen smarten Brandmelder, der speziell für dicht bebaute Gebiete mit unzureichenden Brandschutzmöglichkeiten entwickelt wurde. Das Besondere an Lumkani ist, dass er nicht nur die Bewohner in dem Haus warnt, in dem er installiert wurde, sondern im Brandfall auch in den umliegenden Häusern Alarm auslöst. Lumkani wurde 2015 von dem gleichnamigen südafrikanischen Start-up vorgestellt und kommt vor allem in Siedlungen wie in Südafrikas eng bebauten Townships zum Einsatz. Da es in diesen Gegenden kaum Straßen mit Namensbezeichnungen gibt, werden auch Rettungsleitstellen mit GEO-Daten des Brandes versorgt.

lumkani.com

 

❷ Christbaumbeleuchtung per Induktion

eRing ist ein System für Weihnachtskugeln mit integrierter LED-Beleuchtung. Anders als eine herkömmliche Weihnachtsbaumbeleuchtung kommt das System ganz ohne Verkabelung aus. Es will Schluss machen mit dem üblichen Kabelsalat und defekten Lämpchen. Die Energieversorgung der LED-Lämpchen in den Kugeln erfolgt über ein elektromagnetisches Induktionsfeld. Der Induktionsring ist namensgebend und wird kaum sichtbar um den Baum herum platziert. Die Lämpchen in verschiedenen Farben sind laut Herstellerangaben lange haltbar, sodass man sie rund 20 Jahre verwenden kann. Das kalifornische Start-up eRing wurde 2014 gegründet und konnte zeitnah 100.000 US-Dollar über Kickstarter einsammeln.

www.poweredbyering.com

 

❸ Nachhaltige Hygieneprodukte

Das junge, 2014 gegründete Start-up Wasserneutral GmbH aus Hamburg hat mit HYDROPHIL eine Marke für nachhaltige Hygieneprodukte kreiert. Firmen- und Markenname sind Programm: Im Online-Shop sind zahlreiche Produkte rund ums Wasser zu finden: von Zahnbürsten aus Bambus über Seifen bis hin zu Wattestäbchen. Alle Produkte sind wasserneutral, vegan und die Rohstoffe werden fair gehandelt. Vor allem Wasser als eine unserer wichtigsten Ressourcen wird bei der Herstellung nicht belastet. Aus einem Blog zu Umweltthemen entstand so eine Geschäftsidee für nachhaltige Produkte. Alle Produkte können im Online-Shop von HYDROPHIL käuflich erworben werden.

www.hydrophil.com

 

❹ „Müsliriegel“ aus Insekten

SWARM hat sich zum Ziel gesetzt, hochwertiges Insektenprotein in den Speiseplan von Sportlern zu bringen. Das Gründerteam des im Sommer 2017 gegründeten Kölner Start-ups hatte sich zuvor in Südostasien umgesehen und inspirieren lassen. Heraus kam die Geschäftsidee, einen Insekten-Riegel als Energiequelle für Sportler zu kreieren. Bei der Entwicklung arbeitete man mit einer Expertin für Sport und Ernährung zusammen. Insekten wie beispielsweise Grillen verbrauchen bei der Aufzucht weniger als ein Zehntel der Futtermenge, die für die Aufzucht von Rindern benötigt wird. Snackriegel aus Insekten schonen die Ressourcen und sind besonders nährstoffreich.

swarmprotein.com

 

❺ Schlafüberwachung von Kleinkindern

Das New Yorker Start-up nanit hat eine sichere Kamera entwickelt, welche das Baby filmt, während es schläft und die Aufnahmen auf einen Monitor überträgt. So lassen sich die Schlafgewohnheiten von Kindern besser beobachten und überwachen. Der Monitor zeigt nicht nur Aufnahmen, sondern denkt auch mit, indem er das Schlafverhalten des Kindes analysiert. Ziel ist es, das Schlafverhalten des Kindes zu verbessern, ohne irgendwelche zusätzlichen Geräte am Körper des Kindes befestigen zu müssen. Eltern erhalten über nanit zudem Erziehungstipps und können sich mit anderen Eltern zwecks Erfahrungsaustausch in Verbindung setzen.

www.nanit.com

 

❻ Energiequellen spielend entdecken

Das Qmod Energy Kit ist ein lehrreiches Spielzeug, das Kindern die Welt der elektrischen Energien näherbringen will. Kids können mithilfe des Energie-Kits alle möglichen Formen von alltäglichen Stromquellen im Haushalt kennenlernen. Beispielsweise können Kinder und Jugendliche erfahren, wie elektrischer Strom aus Topfpflanzen, Zitrusfrüchten oder anderem organischen Material gewonnen wird. Die Kids lernen wie Dynamos Strom erzeugen und wie Solarpanels funktionieren. Der Qmod Energy Block läuft in zwei Modi: Über Charge kann man ihn laden und über Discovery mit der elektrischen Energie experimentieren. Der Block liefert Spannungen bis zu 5 Volt.

myqmod.com

 

❼ Jobvermittlung für Studierende

Das im Jahr 2015 in Berlin gegründete Technologie Start-up Zenjob besitzt eine Lizenz zur Arbeitnehmerüberlassung. Das Geschäftsmodell fokussiert sich auf die Vermittlung von Jobs für Studierende. Bei Zenjob lassen sich Arbeitszeiten passend zu den Vorlesungszeiten so flexibel gestalten, dass sich Studierende nebenher Geld verdienen können, ohne ihr Studium vernachlässigen zu müssen. Unternehmen haben über Zenjob die Möglichkeit, kurzfristige Personalengpässe zu überbrücken. Bei Zenjob sind aktuell 50 Mitarbeiter beschäftigt, die jeden Tag mehr als 1.200 Studierende vermitteln. Den Studierenden wird täglich eine Vielzahl von Jobs per App auf dem Smartphone angeboten.

www.zenjob.de

 

❽ Teige für Low-Carb-Pizzas

Lizza steht für Low-Carb-Pizza. Lizza unterscheidet sich von herkömmlichen Pizzas durch den Teig, in dem kein Weizenmehl verwendet wird. Dadurch ist die Menge an Kohlenhydraten stark reduziert. Anstatt Weizenmehl kommen Zutaten wie Leinsamen- und Chiasamenmehl zum Einsatz. Die Lizza hat dadurch einen unvergleichlichen Nährwert und ist komplett glutenfrei. Ferner enthält der Teig viel Eiweiß und zudem noch Ballaststoffe. Das Start-up Lizza GmbH wurde 2016 in Frankfurt am Main gegründet und versendet Pakete mit fertigen Teigsorten und weiteren Zutaten für Low-Carb-Pizzas und weitere Snacks wie Wraps direkt zum Kunden nach Hause.

www.lizza.de

 

❾ Diebstahlschutz für Fahrräder

Fahrradjaeger.de vertreibt mit insect einen Diebstahlschutz für Fahrräder. Jeder kann sein Fahrrad mit insect schützen und bei Fahrradjäger kostenlos registrieren. Wenn ein erfasstes Fahrrad gestohlen wird, kann nach ihm schnell und unbürokratisch gefahndet werden. Die Fahrräder können eindeutig über die Rahmennummer oder den Fahrradjäger-QR-Code identifiziert werden. Der Diebstahlschutz enthält einen Peilsender, mit dessen Hilfe sich das Fahrrad leicht auffinden lässt. Insect wurde von der million hunters GmbH in Rostock entwickelt und wird voraussichtlich ab Oktober 2017 erhältlich sein. Der Besitzer des registrierten Fahrrads ist zudem Teil einer Community für Diebstahlsicherheit.

fahrradjaeger.de

 

❿ Buchungsplattform für Premium-Catering

Wer nach einem Premium-Caterer sucht, ist mit heycater! bestens bedient. Die Buchungsplattform für hochwertiges Catering in Deutschland unterstützt Unternehmen bei der Suche nach einem passenden Top-Caterer. Die Plattform wurde von der 2015 in Berlin gegründeten Hey Group GmbH ins Leben gerufen und hat sich zum Marktführer in diesem Geschäftsfeld entwickelt. Heycater! verbindet Catering mit Event-Gastronomie. Aktuell ist der Service, der mit über 200 exklusiven Cateringpartnern zusammenarbeitet, in Großstädten wie Berlin, Frankfurt, Hamburg und München verfügbar. Gleich, ob Dinner oder Großveranstaltung – für jeden Anlass hat heycater! passende Caterer im Programm.

www.heycater.com/de


 


 

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.