Ratgeber Marketing für Online-Händler – Teil 3: Affiliate-Marketing und Bannerwerbung

Im zweiten Teil unserer Serie zum Thema Marketing für Online-Händler haben wir Ihnen die Bereiche Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing vorgestellt. Heute geht es nun um das Affiliate-Marketing und die Bannerwerbung. Sie werden erfahren, wie Sie ausgeklügelte und professionelle Verfahren nutzen können, um sofort neue Kunden und zusätzliche Verkäufe zu erzielen.

Affiliate-Marketing und Bannerwerbung

Affiliate-Marketing

Schon recht früh nach der Entstehung der ersten Online-Shops hat sich auch eine Strategie mit dem Namen Affiliate-Marketing entwickelt. Hierbei handelt es sich im Prinzip um ein recht einfaches Instrument zur Verkaufsförderung, das allerdings über eine Vielzahl von Optionen und Möglichkeiten verfügt und deshalb nicht immer ganz einfach zu steuern ist.

Grundsätzlich spricht man von Affiliate-Marketing, wenn Sie als Online-Händler die Prominenz einer anderen Internetseite nutzen, um Ihre eigenen Produkte besser zu verkaufen. Doch wie funktioniert das? Im Affiliate-Marketing stellt der Betreiber einer stark besuchten Internetseite Werbeflächen zur Verfügung. Diese können nun von Online-Händlern gebucht und mit entsprechenden Anzeigen oder Bannern bestückt werden. Klickt ein Besucher der Seite nun auf eine solche Werbefläche und tätigt daraufhin in Ihrem Shop einen Einkauf, dann beteiligen Sie den Betreiber der Seite mit einer zuvor fest vereinbarten Provision an Ihrem Umsatz.

Neben dieser grundsätzlichen Mechanik gibt es einige weitere Modelle zur Abrechnung. So ist es ebenso möglich, dass Sie den Seitenbetreiber bereits für die reine Einblendung der Anzeige oder lediglich für den Klick darauf bezahlen. In diesem Fall fällt dann das konkrete Honorar deutlich geringer aus. Da die Abwicklung von Affiliate-Partnerschaften mit einem gewissen technischen Aufwand verbunden ist, schließlich muss exakt protokolliert werden, wie viele Klicks es auf Ihre Anzeigen gab und zu welchen Ergebnissen der Besuch in Ihrem Shop führte, nutzt man zur konkreten Umsetzung in der Regel sogenannte Affiliate-Netzwerke. Hier werden Seitenbetreiber und Online-Händler gezielt zusammengebracht und können im Rahmen von stark standardisierten Abläufen individuelle Partnerschaften miteinander eingehen.

Affiliate-Marketing ist ohne Zweifel ein besonders starkes Marketing-Instrument für erfolgsorientierte Online-Händler. Allerdings sollten Sie, um den maximalen Effekt zu erzielen, Ihre Partner ebenso sorgfältig auswählen wie die jeweiligen Werbemittel, die zum Einsatz kommen. Je besser die Besuchergruppen auf den Seiten des Betreibers zu Ihrer Zielgruppe passen und je stärker sie sich von der Gestaltung Ihrer Anzeigen angesprochen fühlen, desto erfolgreicher wird das Affiliate-Marketing verlaufen. Es ist dabei übrigens nicht unbedingt erforderlich, eines der bekannten Affiliate-Netzwerke zu nutzen. Wenn es Ihnen und einem Partner gelingt, die technischen Infrastrukturen selber zu erstellen, dann ist eine freie Zusammenarbeit ebenso gut möglich.

Gerade junge und damit unbekannte Online-Shop können mit einem guten Affiliate-Marketing-Konzept erstaunliche Ergebnisse erzielen und sollen unter keinen Umständen auf dieses wertvolle Werkzeug verzichten.

Ein gute Beispiel, wie das Affiliate-Marketing funktionieren kann, wollen wir Ihnen mit dem Online-Shop www.quad-atv-onlineshop.de vorstellen. Hier werden nach dem Affiliate-Prinzip derzeit über 600.000 Produkte von ca. 100 Affiliate-Partnern aus dem Affiliate-Netzwerk Affili.net angeboten. Nutzer können die Angebote bequem nach Herstellern filtern oder nach Preisen sortieren und erhalten somit die volle Such-Funktionalität eines Online-Shops, greifen aber auf die Produkte aus einer riesigen Zahl an Shops zurück, ohne diese selbst recherchieren zu müssen. So erhalten Quad- und Motorradfahrer beispielsweise auf der Suche nach einem günstigen Helm ein breites Angebot verschiedener Modelle von Motorradhelmen von den unterschiedlichsten Anbietern. Das können neben Motorradteile-Lieferanten auch Discounter oder Baumärkte sein. Wenn ein passendes Modell gefunden wurde, gelangt der Nutzer anschließend auf die Shop-Seite des Anbieters und kann den Helm dort bestellen. Mit wenigen Klicks wird somit durch eine Affiliate-Partnerschaft ein neuer Kunde vermittelt.

Bannerwerbung

Das Banner, eigentlich Werbebanner, ist gewissermaßen die Urform aller Werbemaßnahmen im Internet. Es handelt sich dabei um eine Grafik- oder Animationsdatei, die in der Regel im GIF- oder Flash-Format erstellt wurde und die auf einer Internetseite eingebunden wird. Hier wirbt das Banner für ein Unternehmen im Web, mit dessen Internetseite es per Link verknüpft ist. Meistens verfügen die Banner über eine standardisierte Größe. In der Werbewirtschaft haben sich verschiedene Standardformate etabliert.

Die Bannerwerbung erfüllt zwei unterschiedliche Zwecke, die sich teilweise stark überschneiden. Zum einen kann ein Banner eingesetzt werden, um dadurch einen direkten Verkauf im eigenen Online-Shop auszulösen. Hierzu wird in der Regel ein bestimmtes Produkt oder Angebot in den Mittelpunkt der Anzeige gestellt. Ein Klick auf das Banner führt dann meistens direkt auf die Produktdetailseite des beworbenen Artikels, von wo aus es für den Internetnutzer besonders leicht ist, ihn in den Warenkorb zu legen und zu kaufen.

Zum anderen kann das Banner aber ebenso auch der allgemeinen und eher am Image orientierten Werbung für das Unternehmen selber dienen. Es sorgt unter anderem dafür, dass mehr Verbraucher mit dem Logo, dem Markennamen und dem Erscheinungsbild vertraut werden und weckt das Interesse daran, sich einmal näher mit einem bestimmten Anbieter zu beschäftigen. Es liegt auf der Hand, dass jedes Banner im Internet immer auf zweifache Weise wirkt. Von daher wäre es vermessen, seinen Wert ausschließlich anhand der konkreten Verkäufe zu beurteilen, die es erzeugt.

Nichtsdestotrotz ist es für jeden Online-Händler wichtig, die Wirkung und Effizienz von Bannern zu testen und zu überprüfen. Schließlich ist die Buchung entsprechender Werbeflächen und auch der Entwurf und die Entwicklung von Bannern mit Kosten verbunden, die möglichst effizient eingesetzt werden müssen.

Ob Sie als Online-Händler eher an vermehrten Verkäufen oder an der Etablierung positiver Imagewerte interessiert sind: Der Einsatz von Bannerwerbung ist unverzichtbar und hat einen festen Platz in jedem erfolgreichen Marketing-Mix.

Tipp 1: Wählen Sie passende Partner mit Bedacht aus

Der Erfolg Ihrer Affiliate-Marketing-Kampagne hängt vor allem von der konkreten Auswahl Ihrer Partner aus. Hierbei sollten Sie sich nach Seitenbetreibern umschauen, die eine ähnliche Zielgruppe anziehen wie Sie selber, ohne dass es sich dabei allerdings um direkte Konkurrenten handelt.

Tipp 2: Werbemittel müssen ausgiebig getestet werden

Der zweite wichtige Erfolgsfaktor im Affiliate-Marketing ist die Gestaltung der Anzeigen und Werbemittel, die zum Einsatz kommen. Gerade bei Ihren ersten Gehversuchen in diesem sehr interessanten Bereich des Online-Marketings sollten Sie dabei immer verschiedene Anzeigen gegeneinander testen und sich für das Werbemittel mit der besten Leistung entscheiden, um eine optimale Wirkung zu erreichen.

Tipp 3: Im ersten Schritt immer individuelle Ziele definieren

Mit Bannerwerbung lassen sich sowohl verkaufs- als auch image-orientierte Effekte erzielen. Um dieses interessante Marketingformat möglichst effizient auszuschöpfen ist es wichtig, im Vorfeld jeder Kampagne deutliche Ziele zu definieren und darauf zu achten, dass die Auswahl der Bannerpartner, die Gestaltung der Banner und ihre Gesamtkonzeption unmittelbar mit den individuellen Zielen verknüpft sind.

Tipp 4: Die Gestaltung von Bannern entscheidet über ihre Wirkung

Ein Banner kann nur dann positiv wirken, wenn seine Gestaltung professionell, einfallsreich und zielgruppengerecht erfolgt. Auch wenn die Versuchung groß ist und man als Unternehmer immer gerne Kosten spart, sollte man sich nicht dazu verleiten lassen, die Gestaltung von Bannern laienhaft in Eigenregie zu erledigen. Hier sind professionelle und erfahrene Fachleute gefragt, um der Bannerwerbung zu einem maximalen Nutzen zu verhelfen.

 

 

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.