[Interview] Die besten Kreuzfahrt-Ausflüge unabhängig von der Reederei buchen

Die besten Kreuzfahrt-Ausflüge einfach und bequem auf Meine Landausflüge suchen, finden und buchen. Gründer Florian Berthold hat während seiner Zeit als als Vice President bei AIDA Cruises gemerkt, dass viele Kreuzfahrtgäste unzufrieden mit den Landausflügen der Reedereien waren. Im Start-up-Interview erklärt Florian Berthold, wie die Startphase und der Markteintritt von Meine Landausflüge verliefen.

 

1. Herr Berthold, wer sind Sie?
Mein Name ist Florian Berthold und ich bin der Gründer von „Meine Landausflüge“. Bevor ich den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt habe, war ich als Vice President bei AIDA Cruises beschäftigt.

2. Wie würden Sie Meine Landausflüge selbst beschreiben?
„Meine Landausflüge“ ist eine reederei-unabhängige Buchungs- und Informationsplattform für Kreuzfahrt-Ausflüge. Wer über „Meine Landausflüge“ bucht, profitiert von besseren Konditionen als bei vergleichbaren Angeboten der Reedereien. Wir bieten tolle Touren in kleinen Gruppen mit in der Regel nur acht bis zwölf Teilnehmern und das Ganze meist zu deutlich günstigeren Preisen als bei den Reedereien.

 

3. Seit wann gibt es Meine Landausflüge und was war der entscheidende Gründungsimpuls?
Das Unternehmen wurde 2016 gegründet, online ist „Meine Landausflüge“ dann im Frühjahr letzten Jahres gegangen. Die Idee zu „Meine Landausflüge“ kam mir während meiner Zeit bei AIDA. Ich habe festgestellt, dass viele Kreuzfahrtgäste unzufrieden mit den Landausflügen der Reedereien sind und es bis dato noch keine wirkliche Alternative gab. Diese Lücke möchten wir mit „Meine Landausflüge“ schließen.

4. Wie verlief die eigentliche Gründungsphase? Welche Sorgen und Bedenken hatten Sie im Vorfeld der Gründung?
Als ich in die Konzeptphase für „Meine Landausflüge“ einstieg, wurde mir erst die Komplexität des Geschäftes so richtig bewusst: schließlich muss man eine ausreichende Zahl Teilnehmer in unterschiedlichen Häfen für verschiedenste Ausflüge zusammenbekommen – und das an 365 Tagen im Jahr. Der starke Zuspruch von allen Seiten, insbesondere auch vom Reisevertrieb, gab dann aber den Ausschlag, meine Idee wirklich umzusetzen und aus dem Konzept ein Unternehmen zu entwickeln.

 

5. Wie wurde das Gründungskapital finanziert?
Da ich vor der Gründung bereits mehrere Jahre berufstätig war, konnte ich mir ein kleines Finanzpolster aufbauen. Mit diesem Polster konnte ich auf der einen Seite das Stammkapital für die GmbH aufbringen als auch auf der anderen Seite das erste Gründungsjahr finanzieren, um eine erste Version des Portals aufzubauen. Im August 2017 haben wir dann unsere erste Finanzierungsrunde abgeschlossen, um den Kapitalbedarf für das nächste Jahr zu decken.

6. Wo sehen Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal gegenüber Ihren Mitbewerbern?
Im Vergleich zu den meisten Reedereien liefern wir den Kreuzfahrtgästen schlichtweg das bessere Urlaubserlebnis: Landausflüge in kleineren Gruppen und zu günstigeren Preisen. Dadurch sparen Kreuzfahrer nicht nur Geld, sondern genießen vor allem Ausflüge in entspannter Atmosphäre mit mehr Spielraum für individuelle Wünsche. Außerdem bieten wir mit zahlreichen Gästerezensionen Transparenz und Objektivität, das schafft Vertrauen bei den Kunden.

 

7. Welches war die größte Herausforderung, die von Ihnen bewältigt werden musste?
Im August 2017 konnten wir unsere erste Finanzierungsrunde erfolgreich durchführen. Für uns sicherlich eine der größten Herausforderungen, da zuvor keiner aus unserem Team Erfahrung in diesem Bereich sammeln konnte. Wir haben festgestellt, dass eine Kaltakquise von Investoren wenig erfolgversprechend ist. Vielmehr sollte man sein eigenes Netzwerk nutzen und die Leute über Kontakte und Beziehungen ansprechen.

8. Wie konnten Sie den ersten Kunden von Ihrem Konzept überzeugen und welches Gefühl hatten Sie dabei?
Die ersten Kunden haben wir durch Online-Marketingmaßnahmen gewonnen, vor allem durch Werbung auf Google. Es war ein tolles Gefühl zu sehen, dass unser Angebot Anklang beim Kunden findet, da man letztlich erst durch echte Buchungen den Beweis dafür erhält.

9. Was würden Sie rückblickend auf die Startphase von Meine Landausflüge ändern?
Wie ich vorhin erwähnt hatte, habe ich die Startphase allein beschritten. Das würde ich beim nächsten Mal ändern. Auf der einen Seite ist es im Nachhinein erheblich schwieriger, Partner zu finden, die mit dem gleichen Herzblut bei der Sache sind wie man selbst. Auf der anderen Seite hilft ein Team bei der Gründung in vielen Aspekten, wie beispielweise für die Motivation oder mit fachlichem Know-how. Ganz abgesehen davon, dass es im Team einfach mehr Spaß macht.

 

10. Gab es während der Gründungszeit auch unerwartete Fortschritte oder Meilensteine?
Anfang 2017 habe ich Patrick Kuhlmann (CMO) und Alexander Nosov (CTO) als Mitstreiter für „Meine Landausflüge“ gewinnen können. Patrick hat hervorragende Kenntnisse in Sachen SEO und Online-Marketing und Alex ist unser Spezialist für IT-Angelegenheiten. Mit diesem ausgeprägten Know-how hat das Start-up an Dynamik gewonnen und konnte sich in diesem Jahr enorm weiterentwickeln.

11. Nach dem erfolgreichen Start: Wie schöpfen Sie neue Energie und Motivation für Meine Landausflüge?
Zunächst einmal ist die Arbeitsmotivation im eigenen Start-up grundsätzlich eine ganz andere. Die Selbstständigkeit fordert natürlich einiges an Energie und Disziplin, aber genauso gewinnt man dadurch Flexibilität und einen ganz persönlichen Arbeitsanreiz. Durch die Unterstützung meines 6-köpfigen Teams (mich eingeschlossen) finde ich so immer mehr Zeit für Dinge, die sonst im operativen Geschäft untergehen würden. Dazu gehören Aufgabenfelder wie Planung, Finanzierung und Business Development.

 

12. Welche Eigenschaften sollte ein Existenzgründer mitbringen?
Ich denke, dass Gründer sehr selbstkritisch und reflektiert an die ganze Sache herangehen sollten. Ich rate, nicht gleich mit der erstbesten Idee durchzustarten, sondern diese im Vorfeld ganz objektiv auf Eignung und vor allem Wirtschaftlichkeit zu überprüfen. Eine ausführliche Beobachtung des Marktes und der Wettbewerber kann hierbei helfen. Das ist zwar anfangs alles recht zeitintensiv, zahlt sich aber im Nachhinein sicherlich aus.

13. Wo sehen Sie zukünftig die größten Herausforderungen für Meine Landausflüge und welche sind Ihre nächsten angestrebten Meilensteine?
Wir sind stetig dabei, unser Angebot auszubauen und die Zielgebietsauswahl zu erweitern. Momentan bieten wir Ausflüge in Europa und im Orient an und konzentrieren uns dabei ausschließlich auf den deutschsprachigen Kreuzfahrtgast. Ab 2019 möchten wir dieses Geschäftsmodell aber auch auf weitere europäische Quellmärkte ausweiten und werden uns auch geographisch noch breiter aufstellen, indem wir Asien, Südamerika und auch die Karibik anbieten werden. Auf dem Weg dorthin müssen wir uns bestimmt der einen oder anderen Herausforderung stellen. Wichtig werden für uns sicherlich in diesem Jahr eine weitere Finanzierung und auch eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit unseren Vertriebspartnern.

 

 


 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.