[Geschäftsidee] Kiids bietet von der Lernuhr bis zum Schaukelpferd alles was das Kinderherz begehrt

Nie war das Angebot an Spielzeug für Kinder größer als in unserer Zeit. Für jede Altersklasse gibt es inzwischen eine Fülle an Spielzeug, das auf den Entwicklungsfortschritt des Kindes zugeschnitten ist. Neben lehrreichem Spielzeug boomen vor allem elektronische und digitale Spielgeräte aller Art. Trotz dieses riesigen Angebots an modernen Spielsachen für das Kind gibt es Klassiker, die nicht nur ihre Nische behaupten, sondern immer wieder neu entdeckt werden und neue Freunde gewinnen. Zu diesen Klassikern gehört Holzspielzeug in seiner ganzen Vielfalt.


Da viele Spielsachen, die ihre beiden Kinder von Verwandten oder Freunden als Geschenke, von minderer Qualität und zweifelhaftem pädagogischen Wert waren, entschloss sich eine junge Mutter aus Au am Rhein bei Karlsruhe qualitativ hochwertiges Spielzeug selbst zu vertreiben. Sie eröffnete bereits 2008 mit Holzspielzeug24 einen Online-Shop für Spielsachen aus Holz und gründete im Jahr 2011 die Kiids Vertriebs GmbH. Alle Spielsachen sind „Made in Germany“ und werden in kleinen und mittelständischen Familienbetrieben gefertigt. Sie erfüllen zudem hohe Sicherheitsstandards und sind gesundheitlich unbedenklich. Wer glaubt, dass Holzspielzeug sich auf Holzeisenbahnen und Bauklötze beschränkt, wird über die breite Vielfalt an Holzspielzeug im Online-Shop Kiids überrascht sein. Von Spielsachen für Babys und Kleinkinder über Lernspielen bis hin zu Bausätzen ist so ziemlich alles vertreten, was Kinder glücklich macht.

 

Holzspielzeug ist robust und pädagogisch wertvoll

Es ist noch gar nicht so lange her, da klagten Eltern und Verbraucherschützer über gesundheitsschädliche Substanzen in Kunststoffspielzeug aus fernöstlicher Billigproduktion. Auch wenn die Kontrollen seitdem erheblich verschärft wurden, haben viele Eltern nach wie vor Bedenken ihren Kindern solche Massenartikel in die Hand zu geben. Doch es gibt auch Alternativen in Form von Holzspielzeug aus heimischer Produktion, das zudem oft einen hohen pädagogischen Wert besitzt. Für die junge Mutter Anja Woyack aus Au am Rhein bei Karlsruhe war es das Hauptmotiv, den Online-Shop Holzspielzeug24 für Holzspielzeug im Jahr 2008 zu eröffnen.

Auf Kiids findet der Kunde ausschließlich Holzspielzeug, das in kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland hergestellt wurde. Das Sortiment richtet sich an fast alle Altersgruppen. Von Rasseln, Spieltürmen und Nachziehspielzeug für Babys und Kleinkinder über Bausätze und Fahrzeuge wie Laufräder und Puppenwagen für 3 bis 5-Jährige bis hin zu Lernspielzeug aller Art reicht die Palette. Ob Kaufläden, Lernuhren, Hampelmänner oder Puzzles – jedes Holzspielzeug auf Kiids wird sorgfältig geprüft, bevor es in den Handel kommt.

Das Geschäftswachstum bewog Anja Woyack in 2011 die „Kiids Vertriebs GmbH“ zu gründen. Hinter dem Start-up steckt ein Team aus jungen Menschen, die zum Teil selbst bereits Kinder haben. Holzspielzeug aus deutscher Produktion stellt sicher, dass es sozialverträglich hergestellt wurde und ökologische Standards erfüllt. Inzwischen hat die Gründerin mit „Kiids“ eine eigene Marke kreiert und vertreibt unter diesem Label weitere Spielzeuge von Herstellern aus dem europäischen Ausland.

 

Online-Handel für Spielzeug hat viel Potenzial

Baby- und Kleinkindbedarf ist ein stark wachsendes Segment im E-Commerce. Gleich, ob Windeln, Strampler oder andere Produkte – immer mehr Eltern bestellen ihren Bedarf für den Nachwuchs im Internet. Inzwischen ist der Online-Boom auch beim Spielzeug angekommen. Eltern legen großen Wert darauf, dass die Spielsachen aus umweltfreundlichen Materialien bestehen und jedes Risiko für die Gesundheit ihres Kindes ausgeschlossen ist. Dies ist einer der Gründe, weshalb klassisches Holzspielzeug zurzeit gerade ein Comeback erlebt. Der andere Grund ist ganz praktischer Natur. Holzspielzeug, wie es bei Kiids angeboten wird, fördert die Kreativität und Lernfreude bei Kindern.

Kurzum: Holzspielzeug hat auch einen hohen pädagogischen Wert. Würfeltürme und Steckspiele regen die Fantasie des Kindes an und fördern seine Experimentierlust. Das Kind gestaltet aktiv, anstatt nur passiv unterhalten zu werden. Davon abgesehen sind Holzspielzeuge einfach zeitlos schön und gehören deshalb in jedes Kinderzimmer. Für Existenzgründer, die die Welt noch mit Kinderaugen sehen können und vielleicht selbst noch an positive Erlebnisse ihrer Kindheit erinnern, ist der Online-Vertrieb von Holzspielzeugen eine ideale Geschäftsidee. In Deutschland gibt es noch viele kleine Familienbetriebe, die Holzspielzeug in liebevoller Handarbeit herstellen. Die steigende Nachfrage nach Holzspielzeug sorgt dafür, dass diese Handwerkstraditionen eine Zukunft haben. Während Spiele wie Gameboys kommen und gehen, wird Holzspielzeug immer seinen Wert behalten.

 


 

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.