Die plenty Startup-Initiative: Eine große Chance für künftige Internetunternehmer

Gründer- und Ideenwettbewerbe stehen vor allem im Internetbusiness hoch im Kurs und bilden für viele angehende Gründer und Unternehmer eine interessante Möglichkeit, um ihre Projekte besonders erfolgreich an den Start zu bringen. Mit der plenty Startup-Initiative ruft die plentymarkets GmbH jetzt einen Wettbewerb ins Leben, der es in sich hat.

Eine PowerWoche für die beste Internet-Geschäftsidee

Die bekannte Software der plentymarkets GmbH verbindet Shop-System, Warenwirtschaftssystem und Multi-Channel-Vertrieb auf besonders durchdachte Weise. Mit dem System steht eine bewährte Komplettlösung für jeden Online-Händler zur Verfügung, die einen optimalen Workflow ermöglicht und dabei keine Wünsche offen lässt. Ob Shop-Oberfläche, Logistik, Payment, Marketing, Kontakt zu Rechts-Plattformen oder die Anbindung an alle relevanten Marktplätze: All diese Bereiche gehören bei der Software von plentymarkets bereits zur Grundausstattung.

Vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen und seiner Erfolge am E-Commerce-Markt ist das Unternehmen regelrecht prädestiniert dazu, angehende Internetunternehmer auf ihrem Weg zum eigenen Web-Shop zu begleiten. Genau dieser Ansatz steht bei dem neu entwickelten Wettbewerb „plenty Startup-Initiative“ deutlich im Mittelpunkt. In enger Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Nutrion GmbH und dem E-Commerce-Experten e.comsilio richtet die plentymarkets GmbH den Wettbewerb in diesem Jahr erstmals aus. Zur Teilnahme aufgerufen sind dabei sowohl Start-ups als auch kleine und mittelständische Unternehmen, die sich bereits etablieren konnten.

Der Hauptgewinn für den ersten Platz im Wettbewerb kann dabei getrost als Ticket zum Erfolg bezeichnet werden. Der Sieger erhält nämlich eine sogenannte PowerWoche, innerhalb derer seine Geschäftsidee von vielen erfahrenen Experten unmittelbar in die Tat umgesetzt wird.

Um an der anspruchsvollen Ausscheidung teilnehmen zu können, ist eine schriftliche Bewerbung bis zum 6. Januar 2016 erforderlich. Der entsprechende Fragebogen, der ausgefüllt und eingesendet werden muss, lässt sich, gemeinsam mit vielen weiteren Informationen zum Wettbewerb, unter dem folgenden Link ausdrucken:

plenty Startup-Initiative Bewerbung

 

Die zehn besten Geschäftsideen treten gegeneinander an

Unter allen Einsendungen wird eine qualifizierte Fachjury die zehn besten Geschäftsideen auswählen. Die dafür verantwortlichen Teams werden für den 18. Januar nach Kassel eingeladen und treten dort, im Rahmen einer Pitch-Präsentation, gegeneinander an. Jeweils zehn Minuten stehen zur Verfügung, um die Jury von der eigenen Idee zu überzeugen. Eine kurze Fragerunde vervollständigt dabei das Bild, das sich die Juroren von den einzelnen Teilnehmern und ihren Konzepten verschaffen können.

Alle Teilnehmer, die es bis in diese Endrunde geschafft haben, erhalten jeweils zwei Tickets für den plentymarkets Online-Händler-Kongress, der am 20. Februar in Kassel stattfinden wird.

Der Sieger der Pitch-Präsentation wird zur PowerWoche eingeladen. Innerhalb dieser Woche wird das Unternehmen vollständig entwickelt und so eingerichtet, dass sofort erste Bestellungen abgewickelt werden können. Hierzu gehört unter anderem die Überprüfung  und Optimierung des Geschäftsmodells, die Erarbeitung einer tragfähigen Wachstumsstrategie, die Erstellung des vollständig eingerichteten Online-Shops mit sämtlichen Features und Funktionen sowie die Umsetzung von wichtigen Marketing-Strategien. Auch nach der PowerWoche stehen die verschiedenen Experten dem Sieger weiterhin beratend zur Seite. Die Woche wird im Film festgehalten und anlässlich des  plentymarkets Online-Händler-Kongresses öffentlich präsentiert. Insgesamt hat der erste Preis der plenty Startup-Initiative einen Wert von 50.000 Euro.

Auch der Zweit- und Drittplazierte erhalten wertvolle Sach- und Beratungsleistungen, sodass sich eine Teilnahme am Wettbewerb in jedem Fall lohnt.

 

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.