Dem Erfolg auf der Spur: Die besten Internet Start-ups 2013

Wovon hängt im E-Commerce eigentlich ab, ob ein Unternehmen erfolgreich den Markt erobert oder schon nach kurzer Zeit aufgeben muss? Wer diese Frage beantworten kann, der hält den Schlüssel zum Erfolg bereits in der Hand. Letztlich sind es allerdings viele Faktoren und Aspekte, die über das Potenzial eines jungen Unternehmens entscheiden. Bevor man selber unter die Gründer geht, sollte man sich sorgfältig mit den vielen verschiedenen Start-ups, ihren Geschäftsideen und ihren Erfolgsfaktoren beschäftigen, um seine eigenen Marktchancen auf einen maximalen Stand zu bringen.


Die eigentliche Geschäftsidee spielt in Bezug auf den späteren Erfolg eines Unternehmens natürlich eine wesentliche und zentrale Rolle. Nur wenn das Konzept hinter einer Neugründung in der Lage ist, Märkte und Verbraucher in Begeisterung zu versetzen, wird es sich auch durchsetzen können. Eine gute Geschäftsidee allein führt allerdings nicht ohne weiteres zum Erfolg. Wer es nämlich nicht versteht, sein Konzept auch optimal zu verwirklichen, der wird früher oder später Schiffbruch erleiden. Die bestmögliche Realisierung bedeutet in diesem Fall, dass die Geschäftsidee höchsteffizient in die Tat umgesetzt werden muss. Wer hier bereits zu viel Zeit oder Geld verliert, der kann schnell in Schwierigkeiten geraten.

Ein weiterer Erfolgsfaktor betrifft die Finanzlage junger Unternehmen. Viele Gründungen scheitern, weil sie nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um die Startphase zu überstehen. Diese Niederlagen sind besonders tragisch, da die betreffenden Unternehmen gar nicht erst in die Situation gelangen, beweisen zu können, was sie wirklich leisten können. Gegen solche wirtschaftlichen Engpässe kann nur eine umfassende und professionelle Planung helfen. Hierzu gehört nicht nur der obligatorische Businessplan, sondern auch eine Methode zur Überprüfung der einzelnen Entwicklungsschritte und ein praxistaugliches Konzept zur Kapitalbeschaffung.

Die kritischen Augen der Gründerwettbewerbe: fordern Sie Ihre eigene Geschäftsidee

Hat ein junges Unternehmen alles richtig bewerkstelligt und ist auf dem Weg zu einer erfolgreichen Marktposition, dann wird man es früher oder später auch in einem der zahlreichen deutschen Gründerwettbewerbe antreffen. Hier bewerben sich unzählige Start-ups, um ihre Arbeit, Konzepte und ihre Leistungen von hochkarätigen Jurys überprüfen zu lassen. Genau dort trifft man dementsprechend genau diejenigen Unternehmen an, die als Vorbild für andere Gründer taugen und an denen man die entscheidenden Erfolgsfaktoren von Start-ups studieren kann.

INTERNETHANDEL 01/2014 - Die besten Internet-Start-ups 2013Genau das haben auch die Redakteure von INTERNETHANDEL gemeistert. Während des gesamten Jahres 2013 beobachtete und verfolgte das Team alle wichtigen deutschen Gründerwettbewerbe und konzentrierte sich auf die zahlreichen Internetunternehmen unter den Teilnehmern und Gewinnern. Von diesen wiederum wurden in der Folge die 20 Besten ausgewählt und mit der Auszeichnung „Bestes Internet Start-up 2013“ gekürt. In der aktuellen Ausgabe (Nr. 123, Januar 2014) der bekannten Zeitschrift werden nun die Sieger des internen Wettbewerbs ausführlich und detailliert vorgestellt. Zu jedem einzelnen Unternehmen erfährt man dabei nicht nur die eigentliche Geschäftsidee, sondern auch viele interessante Informationen aus dem Gründerumfeld und aus der Startphase. Die ausgezeichneten Start-ups können angehenden Unternehmern dabei vor allem als Vorbilder und Quelle der Inspiration dienen. Es ist gerade während der Planungsphase von eigenen Unternehmen sehr wertvoll, wenn man sein Konzept mit bereits erfolgreich umgesetzten Projekten vergleichen und sich dabei Anregungen für die Realisierung und den Marktgang holen kann.

Gründern und angehenden Unternehmern sei die Lektüre der aktuellen Ausgabe von INTERNETHANDEL deshalb in jedem Fall empfohlen.

 

Über den Autor

Sebastian Huke

Sebastian Huke

Artikel des Autors

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.