Sie sind nicht eingeloggt.

Die Mini GmbH – Unternehmensgründung für nur einen Euro?

Die Mini GmbH – Unternehmensgründung für nur einen Euro? Jetzt Gratis Leseprobe anfordern

Alle Existenzgründer stehen zum Beginn ihrer beruflichen Karriere vor einer folgenschweren Frage: Welche Rechtsform soll ich für mein eigenes Unternehmen wählen? Von der konkreten Unternehmensform hängen viele Faktoren ab, die den künftigen Geschäftsbetrieb beeinflussen. Hierzu zählen nicht nur Aufwand und Kosten der eigentlichen Gründung, sondern auch rechtliche und steuerliche Verpflichtungen und die Frage, in welchem Umfang man mit seinem privaten Vermögen für sein Unternehmen haftet.

Beim größten Teil aller in Deutschland gegründeten Firmen handelt es sich um sogenannte Einzelunternehmen. Diese lassen sich zwar mit wenig Aufwand eröffnen und führen: Dafür eignen sie sich allerdings nicht für Zusammenschlüsse mehrerer Partner und verlangen ihrem Inhaber zudem eine uneingeschränkte persönliche Haftung für alle finanziellen Risiken ab. Wer seine Haftung jedoch beschränken will, muss sich für eine Kapitalgesellschaft, allen voran die GmbH, entscheiden. Deren Gründung bedingt allerdings ein hohes Stammkapital von 25.000,- Euro und ist mit hohem bürokratischem Aufwand verbunden.

 

Existenzgründer aufgepasst:
die Gründungsform für angehende Selbständige

Grundsätzlich stehen hierzu die Optionen Einzelunternehmen, Personengesellschaft oder Kapitalgesellschaft zur Auswahl. Einzelunternehmen und Personengesellschaften lassen sich zwar ohne großen bürokratischen Aufwand gründen und sind auch im laufenden Betrieb nur mit einem vergleichsweise geringen Administrationsaufwand verbunden. Dafür haften hier Inhaber oder Gesellschafter allerdings auch mit ihrem vollständigen Privatvermögen in unbegrenzter Höhe. Wer Wert auf eine Haftungsbeschränkung legt, der kommt nicht um die Gründung einer Kapitalgesellschaft herum. Hauptsächlicher Nachteil hierbei: Sowohl die GmbH als auch die AG, hierbei handelt es sich um die beiden klassischen Formen der Kapitalgesellschaft, bedingen ein hohes Stammkapital von 25.000 Euro, bzw. 50.000 Euro.

Gerade für Existenzgründer und Jungunternehmer ein häufiger Grund, sich am Ende doch für ein Einzelunternehmen oder eine Personengesellschaft zu entscheiden. Wesentlich einfacher erfolgt die Gründung der vergleichsweise neuen UG (haftungsbeschränkt), im Volksmund auch als Mini GmbH oder 1-Euro GmbH bekannt. Hierbei handelt es sich um eine vollwertige Kapitalgesellschaft, die bereits ab einem Stammkapital in Höhe von nur einem Euro eröffnet werden kann und deren Gründung einfach, standardisiert und günstig ist. In unserer neuen Ausgabe von INTERNETHANDEL stellen wir Ihnen die Mini GmbH in all ihren Facetten vor, erklären Schritt für Schritt, wie die Gründung vonstattengeht und erläutern die Rechte und Pflichten der beteiligten Gesellschafter.

 

Sie erfahren in unserer Ausgabe:

1. Vorteilwarum die Mini GmbH vor allem für Online-Händler geeignet ist

2. Vorteilwie Sie diese besonders schnell und rechtssicher gründen

3. Vorteilwas sie vor, während und nach der Gründung beachten müssen

4. Vorteilwie Sie Fehler und Haftungsrisiken von Anfang an vermeiden

5. Vorteilwie sich eine Mini GmbH später in eine GmbH umwandeln lässt

6. Vorteilwie Sie Ihr gesamtes Privatvermögen sofort schützen können

7. Vorteilwie Sie bestehende Risiken von Anfang an ausschließen

8. Vorteilauf was Sie bei Vertragsgestaltung und Formulierung achten müssen

 

Andere Mini GmbH-Gründer geben Tipps

Darüber hinaus erfahren Sie in ausführlichen Interviews, wie Jungunternehmer aus dem E-Commerce die Gründung ihrer eigenen Mini GmbH erlebten, welche wertvollen Tipps sie anderen Gründern auf den Weg geben und erhalten darüber hinaus viele Praxistipps aus den Bereichen Finanzierung und Geschäftsführung.

Die Mini GmbH – Unternehmensgründung für nur einen Euro?

Die Unternehmensform für Existenzgründer

In INTERNETHANDEL erfahren Sie, unter welchen Voraussetzungen

Sie mit nur 1 Euro eine Mini GmbH gründen können.

Gratis Leseprobe anfordern


Top-Themen der Ausgabe 03/2012

Seite 04: Die Mini GmbH

Seite 04: Die Mini GmbH

Die Entscheidung für die Rechtsform eines Unternehmens hat weitreichende Folgen für den gesamten Geschäftsbetrieb. Mit der Mini GmbH (Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt) stellt der Gesetzgeber eine neue Unternehmensform zur Verfügung, die vor allem auf Existenzgründer abgestimmt ist. INTERNETHANDEL stellt die Vor- und Nachteile vor, erläutert die Gründungsformalitäten und klärt über die Verpflichtungen innerhalb dieser Rechtsform auf.

Seite 36: 80 Prozent der Gründungszuschuss-Geförderten bleiben selbständig

Seite 36: 80 Prozent der Gründungszuschuss-Geförderten bleiben selbständig

Der Gründungszuschuss der Agenturen für Arbeit soll Arbeitslosen den Einstieg in die Selbständigkeit erleichtern. Das arbeitsmarktpolitische Instrument ist ausgesprochen erfolgreich. Dennoch wurden die Mittel von der Regierung stark gekürzt. Außerdem ist der Zuschuss künftig eine Ermessensleistung, über die der Fallmanager allein entscheidet. INTERNETHANDEL klärt über die Hintergründe auf.

Seite 40: Online-Nutzungszahlen des IVW - Top25 und Top-Einsteiger

Seite 40: Online-Nutzungszahlen des IVW - Top25 und Top-Einsteiger

Der IVW ermittelt regelmäßig die Besucherzahlen von Online-Angeboten im deutschsprachigen Internet. Aktuell hat der Verein die Zahlen für den Monat Januar 2012 vorgelegt. INTERNETHANDEL stellt die Top25 und die TOP-Einsteiger aus dem aktuellen Bericht vor und benennt Gewinner und Verlierer im Kampf um die vordersten Plätze.

Seite 45: Social Media und der Datenschutz

Seite 45: Social Media und der Datenschutz

Die sozialen Netze sind aus dem modernen E-Commerce nicht mehr wegzudenken. Allerdings ist der Einsatz von „Like-Button“ und „Fanpage“ mit rechtlichen Risiken verbunden. Fachanwalt Florian Decker klärt die Leser von INTERNETHANDEL darüber auf, welche rechtlichen Bestimmungen maßgeblich sind und erläutert, wie sich das Social Media Engagement im Online-Handel rechtssicher gestalten lässt.

Seite 47: Erfolgreicher Online-Handel innerhalb sozialer Netze und Blogs

Seite 47: Erfolgreicher Online-Handel innerhalb sozialer Netze und Blogs

Facebook, Twitter und Google+ sind inzwischen feste Bestandteile der Verkaufsaktivitäten erfolgsorientierter Online-Händler. Oft fehlt es hier allerdings an professionellen Instrumenten und Werkzeugen zum direkten Verkauf. INTERNETHANDEL stellt ein geniales Tool vor, mit dem sich Produkte, Dienstleistungen, Downloads oder Gutscheine unmittelbar innerhalb der sozialen Netze anbieten lassen.

Gratis Leseprobe anfordern