Sie sind nicht eingeloggt.

Handel mit Restposten – bis 75 Prozent günstiger einkaufen

Online-Händler sind stets auf der Suche nach günstigen Einkaufsquellen für gut verkäufliche Waren. Ein niedriger Einkaufspreis bietet einen Garant für maximale Gewinne. Bei der Produktbeschaffung nimmt der Handel mit Restposten eine Sonderrolle ein, da hier mit überaus niedrigen Preisen gearbeitet wird. Die Februar-Ausgabe von INTERNETHANDEL beschäftigt sich umfassend mit dieser Handelsform, erklärt die Grundlagen, führt die Risiken auf und gibt die wichtigsten deutschen Bezugsquellen bekannt. So erfahren Sie:

• wie Sie Restposten einkaufen und mit hohem Gewinn verkaufen.

• wo Sie Top-Markenware mit bis zu 75 % Nachlass erhalten.

• was Deutschlands wichtigste Bezugsquellen im Restpostenhandel sind.

• wie Sie Warenlieferungen schnell und sicher ordern.

 

Gezielte Beschaffung von Restposten: Die Einkaufstipps des Profis

Eine alte Kaufmannsweisheit lautet: Der Profit wird beim Einkauf gemacht. Dies trifft auch nach wie vor zu, denn das hauptsächliche Gewinnpotential einer kaufmännischen Transaktion entsteht durch den bestmöglichen Einkaufspreis. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, dass eine der Hauptaufgaben erfolgsorientierter Online-Händler in dem Bemühen um möglichst niedrige Einkaufspreise ihrer Handelsware besteht.

Während die regulären Einkaufsquellen dem Profitwunsch des Wiederverkäufers gewisse Grenzen auferlegen, stoßen viele Händler auf das Konzept, ihre Umsätze durch den Handel mit Restposten zu stärken. Hier trifft man häufig unverhältnismäßig niedrige Anschaffungskosten an, die im Rahmen eines geordneten und sorgfältig geplanten Weiterverkaufs zu hohen Gewinnspannen führen.

Um unseren Lesern einen tiefen Einblick in den Handel mit Restposten, seine Gesetzmäßigkeiten, seine Potentiale und seine Risiken zu bieten, arbeitete unsere Redaktion seit einigen Wochen an einer ganz besonderen Ausgabe. Hierfür konnten wir auch Stefan Grimm, Geschäftsführer von RESTPOSTEN.de und einer der führenden B2B-Handelsexperten gewinnen. Herr Grimm kennt den Restposten-Markt wie kein anderer. Als Experte berichtet er in der aktuellen Ausgabe von Internethandel.de über Erfahrungen, die er in  seinen langjährigen Tätigkeiten in den Bereichen Import, Großhandel und Restposten sammelte und ermöglicht tiefe Einblicke in die Geheimnisse der erfolgreichsten Restposten-Händler.

 

Exklusive Liste mit den wichtigsten deutschen Bezugsquellen für Restposten

Wenn auch Sie zukünftig mit Restposten handeln und Markenware bis zu 75 Prozent günstiger einkaufen wollen, dann dürfen Sie sich unsere Ausgabe „Handel mit Restposten“ nicht entgehen lassen. In unserer 41-seitigen Ausgabe erfahren Sie, auf welche Weise Restposten an den Märkten entstehen, wie die einzelnen Arten von Restposten beschaffen sind und was es vor deren An- und Verkauf zu beachten gilt. In diesem Zusammenhang machen wir gezielt auf die großartigen Chancen, aber auch die bestehende Risiken aufmerksam und erläutern, welche Formen von Restposten für die verschiedenen Handelsmodelle geeignet sind.

Und exklusiv in INTERNETHANDEL erhalten Sie zudem eine umfangreiche Liste mit den wichtigsten deutschen Bezugsquellen für Restposten. Hierdurch erhalten Sie direkten Zugriff auf die Einkaufskontakte der Profis und können schon morgen erste Warenlieferungen ordern. 

Handel mit Restposten – bis 75 Prozent günstiger einkaufen

Jetzt Gratis Leseprobe anfordern

Sie bekommen die Leseprobe direkt per E-Mail zugesendet

und können sofort erste Insider-Tipps nutzen.

Gratis Leseprobe anfordern


Top-Themen der Ausgabe 02/2011

Seite 04: Handel mit Restposten

Seite 04: Handel mit Restposten

Online-Händler sind stets auf der Suche nach günstigen Einkaufsquellen für gut verkäufliche Waren. Ein niedriger Einkaufspreis bietet einen Garant für maximale Gewinne. Bei der Produktbeschaffung nimmt der Handel mit Restposten eine Sonderrolle ein, da hier mit überaus niedrigen Preisen gearbeitet wird. INTERNETHANDEL beschäftigt sich mit dieser Handelsform, erklärt die Grundlagen, führt die Risiken auf und gibt die wichtigsten Lieferantenkontakte bekannt.

Seite 18: Der Handel mit Musikinstrumenten auf eBay

Seite 18: Der Handel mit Musikinstrumenten auf eBay

An deutschen Musikschulen sind knapp eine Million Kinder und Jugendliche angemeldet. Dementsprechend ausgeprägt ist auch der Handel mit Musikinstrumenten und Zubehör. INTERNETHANDEL stellt den Produktbereich umfassend vor, präsentiert die aktuellen Verkaufszahlen bei eBay und erklärt Einsteigern und fortgeschrittenen Online-Händlern, worauf es beim Handel mit Musikinstrumenten ankommt.

Seite 26: Geschäftsidee - Individuelle Sandalen nach Maß

Seite 26: Geschäftsidee - Individuelle Sandalen nach Maß

Kombiniert man zur Entwicklung einer Geschäftsidee bereits vorhandene Module zu einem neuen Gesamtkonzept, dann spart man nicht nur Gründungs- und Entwicklungskosten in erheblichem Umfang, sondern sichert sich gleichzeitig eine gute Chance auf einen florierenden Markt. INTERNETHANDEL stellt das Geschäftskonzept von myVALE vor. Das Unternehmen handelt erfolgreich mit Flip-Flops, die für den Kunden auf Maß gefertigt werden.

Seite 28: Der ECC Konjunkturindex - leichte Zurückhaltung in 2011

Seite 28: Der ECC Konjunkturindex - leichte Zurückhaltung in 2011

Wirtschaft-Indizes helfen, die Stimmung in der Wirtschaft und deren Prognose besser einschätzen zu können. Im E-Commerce haben sich die Erhebungen des Instituts für Handelsforschung besonders bewährt und werden von vielen Experten zu Rate gezogen, wenn es um fundierte Einschätzungen der Marktlage geht. INTERNETHANDEL stellt den aktuellen s-KIX- Index vom Dezember 2010 vor und erläutert die Hintergründe der Studie.

Seite 38: Neues Tool zur Reduzierung von Kaufabbrüchen

Seite 38: Neues Tool zur Reduzierung von Kaufabbrüchen

Der Abbruch eines Kaufvorgangs durch den Kunden in einem Online-Shop gehört zu den größten Problemen im E-Commerce. Im Durchschnitt enden nur zwei von einhundert Besuchen in einem Web-Shop mit einem tatsächlichen Einkauf. Ein Münchner Unternehmen stellt Online-Händlern und Werbetreibenden nun ein neuartiges Konzept zur Verfügung, mit dem sich Abbrüche drastisch verringern und dadurch deutlich mehr Neukunden gewinnen lassen.

Gratis Leseprobe anfordern