[Geschäftsidee] Individuelle Mettwurst online konfigurieren auf meine-mettwurst.de

Eigenständige Metzgereien findet man immer seltener, obwohl die meisten Verbraucher die Qualität von Fleisch- und Wurstwaren aus Meisterhand durchaus schätzen. Schuld daran sind Discounterware und endlose Theken in den Supermärkten, die der Fleischerbranche zu schaffen machen. Dabei ist es gar nicht mal der scheinbar günstigere Preis, der die Verbraucher in die Supermärkte lockt, sondern meistens nur der Zeitmangel oder aber die Bequemlichkeit.

Mettwurst individuell online konfigurieren

Wozu noch extra wohin fahren und anstellen, wenn man ohnehin im Supermarkt oder beim Discounter, die auch Wurstwaren im Angebot haben, shoppen geht? Aus eben diesem Grund müssen auch immer mehr Bäckereien aufgeben, weil es beim Backshop im Supermarkt halt schneller geht. Metzgereien müssen sich also etwas einfallen lassen, um die Kundschaft zu binden und neues Potenzial zu erschließen. Während die einen auf Partyservices setzen, hat die Traditionsfleischerei Kurt Hohnwald aus Essen mit meine-mettwurst.de einer brillanten Geschäftsidee zum Durchbruch verholfen, die es in dieser Form noch nicht gab. Der Megatrend Mass Customization hat vor kurzem auch die Fleischerbranche erreicht. Genauer gesagt die Mettwurst als Inbegriff des deutschen Wurstgenusses. Bei fast 8 Millionen Variationsmöglichkeiten bleibt kein Wunsch mehr offen. Zwar wurde meine-mettwurst.de erst im Frühjahr 2012 gestartet, doch die Weichen sind gestellt: An der konfigurierbaren Wunsch-Mettwurst führt bald kein Weg mehr vorbei.

Fast 8 Millionen Mettwurstvariationen möglich

Geschäftsideen.de Gratis-TestWer hätte gedacht, dass Internettrends einmal Traditionsbranchen erreichen. In diesem Falle das Fleischerhandwerk, wo der stationäre Vertrieb bislang als unverrückbare Größe erschien. Im April 2012 war es so weit, als die Traditionsfleischerei Hohnwald aus dem Essener Stadtteil Heidhausen mit dem Wurstkonfigurator auf meine-mettwurst.de online ging. Die Vorgehensweise bei der Mettwurstkonfiguration ist ähnlich wie bei anderen Konzepten im Bereich Mass Customization für Lebensmittel. In nur 4 Schritten gelangt der Kunde zum individualisierten Wurstprodukt. Zuerst ist die Fleischsorte zu wählen. Hier werden Schwein und Rind sowie Kombinationen aus Schwein/Rind und Pute/Rind angeboten. Alsdann geht es um die Größe der Mettwurst. Die kleine Mettwurst ist ca. 60g, die große ca. 120g schwer. Jetzt wird es spannend. Denn nun kann der Kunde eine Auswahl für sein ultimatives Geschmackserlebnis treffen. Die einzelnen optionalen Zutaten sind verschiedenen Kategorien zugeordnet. Darunter befinden sich Gemüse, Kräuter, Nüsse, Obst & Käse, Schinken & Salami sowie alkoholische Getränke. Insgesamt stehen derzeit 43 unterschiedliche Zutaten zur Auswahl. Auch ungewöhnliche Zutaten wie Gummibärchen und Schokolade sind dabei. Da sich bei jeder Konfiguration bis zu 5 Zutaten auswählen lassen, ergeben sich exakt 7.799.856 verschiedene Variationsmöglichkeiten.

Versandkostenfrei ab 50,- Euro

Die Preise pro Wurst hängen von der gewählten Fleischsorte, vom Gewicht und natürlich von der Anzahl und Art der Zutaten ab. So kostet das Fleisch einer 60g-Wunschmettwurst zwischen 1,49 Euro für Schwein und 1,99 Euro für Rind. Wer eine große Mettwurst von 120g wählt, zahlt nicht etwa den doppelten Preis, sondern eine Art Größenaufschlag, der unabhängig von der jeweiligen Fleischsorte pauschal 0,25 Euro beträgt. Jede Zutat hat ihren eigenen Preis, der zwischen 0,55 und 1,20 Euro beträgt. Damit der Besucher bei meine-mettwurst.de die Kostenkontrolle über seine Wunschmettwurst behält, zeigt ein Statusfenster den aktuellen Preis in Echtzeit an. Der Endpreis enthält bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer für Lebensmittel in Höhe von 7 Prozent. Rabatt in Höhe von 3 Prozent gibt es ab 5 Mettwürsten und ab der 11. Mettwurst lassen sich sogar 5 Prozent sparen. Alle Mettwürste werden vor dem Versand geräuchert. Die Auslieferung erfolgt immer am Mittwoch, sodass die Würste in der Regel am Donnerstag eintreffen. Ein Mindestbestellwert gibt es nicht. Bezahlung ist per Vorkasse, PayPal oder Sofortüberweisung möglich. Ab einem Bestellwert von 50,- Euro erfolgt die Lieferung der Wunschmettwürste versandkostenfrei. Ansonsten betragen die Versandkosten bei rauchfrischer Ware, die vakuumiert in speziellen Isolierboxen geliefert wird 3,90 Euro und bei hart geräucherter Ware jeweils 2,90 Euro pro Lieferung. Wer die Versandkosten sparen will und die Möglichkeit hat, kann die bei meine-mettwurst.de bestellten Mettwürste auch direkt bei der Fleischerei Kurt Hohnwald in Essen abholen.

Viel zusätzliches Potenzial für Fleischerfachbetriebe

Mit Mass Customization für Wurstprodukte lässt sich das Standardtagesgeschäft von Fleischereien und Metzgereien optimal ergänzen. Wie das Beispiel von meine-mettwurst.de zeigt, gelang es dem Traditionsbetrieb Kurt Hohnwald binnen kurzer Zeit weit über die Region hinaus bekannt zu werden. Inzwischen beliefert die Küche für Wunschmettwürste auch Kunden in ganz Deutschland und hat alle Hände voll damit zu tun. Metzgereien, die unter sinkenden Umsätzen leiden, weil die Konkurrenz von Supermärkten und Discountern ihnen das Leben erschwert, bietet diese Geschäftsidee nicht nur eine ausgezeichnete Möglichkeit die Umsatzrückgänge zu kompensieren, sondern bietet Potenzial für zusätzliches Wachstum. Gerade in Betrieben, in denen sich die Nachfolge durch die nächste Generation schwierig gestaltet, bietet ein solches Zusatzgeschäft viel Wachstumspotenzial und motiviert zudem die nachfolgende Generation, den Betrieb zu übernehmen und fortzuführen. Es müssen auch nicht immer Mettwürste sein, denn auch auf Leberwürste und andere Feinkostspezialitäten wie Fleischsalate könnte die Geschäftsidee ausgedehnt werden.

PS: Wenn Sie wissen möchten, welche Geschäftsidee zu Ihnen passt, probieren Sie doch mal den kostenlosen Test auf Geschäftsideen.de aus.

Über den Autor

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.