[Gründerstory] Aus Leidenschaft für gute Gestaltung: design3000 im Portrait

Einer der ältesten und erfolgreichsten Online-Shops in Deutschland beschäftigt sich bereits seit 1999 mit dem Verkauf von Geschenkartikeln und Lifestyleprodukten. Frank Levita und sein Team beweisen mit ihrem Web-Shop design3000, dass Erfolg im E-Commerce nicht immer komplexe Geschäftsideen und innovative Konzepte voraussetzt, sondern sich manchmal mit ganz einfachen Mitteln erreichen lässt.

design3000-Gründer Frank Levita

Manche Internetunternehmen sind unglaublich erfolgreich, ohne dabei das Rad neu zu erfinden oder eine wirklich ausgefallene Geschäftsidee zu verwirklichen. Manchmal stellt man fest, dass diese Unternehmen in einem nicht wirklich spektakulären Bereich einfach alles richtig gemacht haben und dass genau hieraus der Erfolg erwachsen ist. Auf den wesentlichen geschäftlichen Inhalt herunter gebrochen ist design3000, der Online-Shop von Frank Levita und seinem Team, nicht mehr als eine Verkaufsplattform für Geschenkartikel, Lifestyleprodukte und Wohn-Living-Accessoires. Einige Rahmenumstände und konzeptionelle Schachzüge, die konsequente Nutzung aller sinnvollen Marketinginstrumente und vor allem die Persönlichkeit des Gründers und Geschäftsführers haben den Shop dennoch zu einem Vorzeigeobjekt im deutschen E-Commerce gemacht und können anderen als Lehrstück für wirklich gelungenen Online-Handel dienen. Im Rahmen unserer Gründerstory stellen wir Ihnen Frank Levita und seinen Online-Shop design3000 vor, schildern den Werdegang des Unternehmens und berichten über die entscheidenden Erfolgsfaktoren.

Guter Stil gestaltet die Welt einfach schöner

Werfen wir zunächst einen Blick auf den Web-Shop, der im Mittelpunkt unserer Gründerstory steht und schauen wir gemeinsam nach, was den interessierten Verbraucher auf den Seiten von design3000 erwartet. Eines vorab: Der Shop zeigt dem Betrachter von Anfang an eine Vielzahl von Produkten, die ihn in lockerer Anordnung direkt auf der Startseite erwarten. Hier steigt man schnell und gerne ein, klickt auf einen interessanten, schönen oder ungewöhnlichen Artikel und ist sofort von der einladenden Atmosphäre dieses außergewöhnlichen Shops gefesselt. Wer es etwas nüchterner mag, der bewegt sich einfach anhand der übersichtlichen Navigation durch das umfangreiche Warenangebot und wählt dazu zwischen Kategorien wie Geschenke, Schöner Wohnen, Lifestyle & Fashion oder Essen & Trinken. Alternativ hat man als Besucher der Seiten auch die Möglichkeit, einen speziellen Geschenkefinder zu nutzen, der nach der Angabe des Beschenkten, des Anlasses und des Preisrahmens viele Ideen und Anregungen präsentiert.

Für welches der insgesamt über 6.500 Produkte von rund 300 verschiedenen Marken man sich auch entscheidet: Die Lieferung erfolgt in 97 Prozent der Fälle innerhalb von 24 Stunden, der Versand ist ab einem Warenwert von 30 Euro kostenlos, Einkäufe bis zu 200 Euro können per Rechnungskauf getätigt werden und für jeden Kunden gilt ein Widerrufsrecht von glatten 100 Tagen. Zusätzlich sammeln interessierte Kunden durch den Einkauf bei design3000 wertvolle Payback-Punkte, während sich diese im Web-Shop auch direkt einlösen lassen. Kein Wunder, dass design3000 bereits mehr als eine halbe Million Kunden überzeugen konnte und heute zu den Top 10 Online-Shops in Deutschland gehört.

 

Frank Levita: Ein E-Commerce-Mann der ersten Stunde

Gründer und Geschäftsführer Frank Levita hat design3000 bereits im Jahr 1999 aus der Taufe gehoben und ist somit zu einer Zeit in den E-Commerce eingetreten, als es noch als ungewöhnlich galt, Produkte per Internet zu verkaufen. Bereits damals vertrat Levita die Auffassung, dass der Online-Handel sich zur modernen Alternative des Kataloggeschäftes entwickeln würde, das für junge Zielgruppen im Laufe der Jahre einfach zu spießig geworden war. Gleichzeitig entschied er sich für ein damals wirklich innovatives Geschäftsmodell, indem er sich konsequent auf einen Nischenmarkt beschränkte. Die von ihm angebotenen Produkte sollten durchgängig hohen Ansprüchen in Bezug auf Design und Gestaltung entsprechen und diesem Grundsatz ist man bei design3000 bis heute treu geblieben. Der Name entstand aus einer eher ungewöhnlichen Überlegung heraus. Da das Unternehmen im Jahre 1999 und damit unmittelbar vor dem Millennium gegründet wurde, hielt man die ansonsten gebräuchliche Namensergänzung „2000“ nicht mehr für zeitgemäß und entschied sich daher direkt für die nächste Stufe der Tausender-Begriffe. Das erste verkaufte Produkt, hieran kann sich Frank Levita noch heute erinnern, war ein Nagel-Etui. Da die Bestellung von einem Freund stammte, wurde das Paket persönlich ausgeliefert. Begonnen hat die Geschäftstätigkeit von design3000 übrigens in der väterlichen Garage, von wo aus in der Anfangszeit des Unternehmens die vielen Sendungen verpackt und versendet wurden.

Erfolgsfaktoren im Überblick: Bei design3000 wird aus dem Vollen geschöpft

Wenn man sich mit der Frage beschäftigt, wie es Frank Levita und seinem Team gelungen ist, dem Online-Shop design3000 zu seinem durchschlagenden Erfolg zu verhelfen, dann stößt man immer wieder auf die Einsicht, dass im Falle dieses Internetunternehmens einfach alles richtig angepackt wurde. Dies beginnt bei der gewählten Marktnische, geht über die sorgfältige Auswahl der Produkte und die regelmäßige Pflege der Sortimente und reicht bis hin zur aufwendigen Produktpräsentation und einfachen Navigation. Ein Trusted Shop-Signet zeigt auch neuen Besuchern auf den ersten Blick, dass sie es mit einem seriösen Anbieter zu tun haben, während die Kundenbewertungen dem Unternehmen das Prädikat „sehr gut“ beimessen. Auch die Tatsache, dass man bei seinen Einkäufen auf den Seiten von design3000 Payback-Punkte sammeln kann, dürfte bei vielen Verbrauchern den Ausschlag für eine Kaufentscheidung geben. Darüber hinaus kann man gesammelte Punkte übrigens auch unmittelbar bei design3000 gegen Prämien einlösen.

Auch in vielen anderen Marketing-Disziplinen ist design3000 tadellos aufgestellt. Hierzu zählen unter anderem eine aufwendige Pressearbeit, das vorbildliche Newsletter Marketing, regelmäßige Befragungen in Sachen Kundenzufriedenheit, ein eigenen Blog, zahlreiche Sonderaktionen und Kampagnen oder eine erfolgreiche Präsenz innerhalb der sozialen Medien. Auch in Sachen Mobile Commerce ist das Team von design3000 frühzeitig tätig geworden und bietet den Besuchern, die mit Smartphone oder Tablet unterwegs sind, ein einwandfreies Shopping Erlebnis.

Es wird deutlich, dass Frank Levita und sein Team in keiner Hinsicht bahnbrechende Innovationen entwickelt oder gar das Rad neu erfunden haben. Stattdessen haben sie einen interessanten Markt mit Sorgfalt, Konsequenz und Nachhaltigkeit bearbeitet und sich auf diese Weise einen fortgesetzten Erfolg gesichert. Das Beispiel beeindruckt vor allem deshalb, weil es zeigt, dass man auch mit sehr einfachen Ideen Märkte und Verbraucherherzen erobern kann, wenn man mit Ernsthaftigkeit, Motivation und Ehrgeiz bei der Sache ist und das eigene Konzept nur konsequent genug verfolgt.

Über den Autor

Sebastian Huke ist bereits seit 2011 Redakteur und Marketing-Manager beim E-Commerce-Magazin INTERNETHANDEL und seine Begeisterung für neue Geschäftsideen ist kein Geheimnis. Daher betreut er im Magazin sowie im Unternehmensblog die Bereiche Geschäftsideen und Gründung. So stellt Sebastian Huke regelmäßig neue Start-ups vor, führt Interviews, erarbeitet Gründerstorys und verfasst auch themenübergreifende Artikel in den Bereichen Online-Handel und Marketing.